DD UOF vs WK-Modell OF

Jyjohn

Neuer Benutzer
11. Apr. 2010
22
0
2
31
Hoi zäme

Meine Rekrutierung findet im März 2012 statt, also in 2-3 Monaten. Ich studiere jetzt an der Uni St. Gallen im 3. Semester, und werde zwei Urlaubsemester, d.h. ein Zwischenjahr nehmen. Fragt bitte nicht, wieso ich meine RS nicht vor dem Studium absolviert habe. ;)

Ich bin super motiviert, im Militär weiterzumachen, und da ich Student bin, denke ich persönlich, dass ich eine gute Chance habe, Offizier zu werden (das heisst natürlich nicht, dass ich das einfach und mühelos finden werde! :D ).

Nun mach ich mir jetzt die Sorge, ob die zukünftigen jährlichen 4-wöchigen WKs mein Studium/Praktikum/Auslandsemester/was auch immer stören werden. Ich hab z.B. einen Kommilitonen, der mit ziemlich viel Mühe ein 5-monatiges Praktikum gefunden hat, aber weil er genau da einen 3-wöchigen WK hatte, konnte er das Praktikum leider nicht machen (Arbeitgeber wollte Minimum 5 Monate). Deswegen bin ich jetzt auch interessiert, beim Durchdienen weiterzumachen.

Egal ob ich Durchdiener UOF oder WK-Modell Milizoffizier werde, überschneiden sich das Studium und der Militärdienst NICHT (Sommer-RS 2012; Semesterbeginn Mitte-September 2013).

Deswegen frage ich euch, was ihr dazu meint.

1) Soll ich DD UOF oder Milizoffizier machen ? Was würdet ihr an meiner Stelle tun ?

2) An meiner Uni darf ich nicht (und das ohne Ausnahme) mehr als 2 konsekutive Urlaubssemester nehmen. Wenn ich beim durchdienen Offizier werde, dann muss ich ein 3. Urlaubsemester nehmen, was an der HSG absolut verboten ist. Ist es überhaupt möglich, dass ich an der UOS gezwungen werde, Leutnant zu werden ?

Danke im Voraus.

 
Ein paar Gedanken zum Thema:

Jetzt schon die militärische Karriere planen ist ein Hüftschuss, zuerst mal die RS abwarten und schauen ob man überhaupt geeignet ist und es einem gefällt. Ganz so glorreich wie Band of Brothers oder Blackhawk Down ist das Soldatenleben leider nicht immer. Des Weiteren sind ein paar der grössten Schläuche, welche mir als Kader begegnet sind, ebenfalls Studenten. Deine Chancen sind somit als Student nicht besser, noch wirst du automatisch zum Superoffizier nur weil du im Hörsaal rumhängst. Auch da gilt, abwarten und schauen ob man nach den ersten Wochen immer noch motiviert und auch befähigt ist.

Es gibt schon ein paar Beiträge dazu, aber ich schreibs gerne noch einmal hin. Mit einer guten Planung sind Wk's und das Studium problemlos vereinbar. Wie es bei einem Praktikum ausschaut, ist wohl von Fall zu Fall unterschiedlich. Wenn man sich jedoch für eine Kaderlaufbahn entscheidet, muss man akzeptieren dass man mehr zu leisten hat als manch andere AdAs, sprich nicht nur Privilegien erhält sondern auch viele Verpflichtungen eingeht die es dann zu erfüllen gilt. Wenn nicht damit leben kannst, lass' es sein. Nichts kotzt mich mehr an als ein Papieroffizier welcher gerne seine Streifen spazieren trägt aber nicht bereit ist, seinen Teil zu leisten und das Studium oder ähnlichen Mumpitz vorschiebt, um sich ein einfaches Leben zu machen. Es ist nicht immer einfach alles unter einen Hut zu bringen und bedingt halt einen gewissen Mehraufwand und ein gutes Zeitmanagement, aber wie gesagt, es funktioniert. Lange Rede kurzer Sinn: Abwarten.

 
Lass dich nur nicht entmutigen! Zu deinen Fragen

- Zum Offizier wird heute niemand mehr gezwungen. Daher kannst du in der UOS nicht in die OS gezwungen werden.

- Bezüglich 3. Semester würde ich die Seite www.zivil-militaer.ch besuchen. Wenn du daraus nicht schlau wirst, suche den Verbindungsoffizier der HSG (gibt es sicher, ist wahrscheinlich irgend ein Prof) und frag den, der kann dir sicher weiterhelfen.

- Nur weil du Student bist, musst du noch lange kein schlechter Offizier werden.

 
Danke für eure Antworten.

@Alfa: Natürlich denke ich nicht, dass ich ein Super-Offizier sein werde, nur weil ich Student bin. Es ist nur so, ich habe von meinen Kollegen, die ihre RS schon absolviert haben, mehrmals gehört, dass Studenten und Akademiker "bessere" Chancen haben, Offizier zu werden. Nur ein Kommentar: du empfiehlst mir, abzuwarten. Aber hier geht es eher um, ob ich durchdienen soll oder nicht, und das muss ich vor der Rekrutierung wissen. :D

@gnägi: Unsere Militärverbindungsstelle gibt nur Räte über WK-Verschiebungen, nicht Rekrutierung/RS. Ich werde dann eher versuchen, an unsere Uni Studenten zu finden, die Milizoffiziere sind.

Für weitere Räte bin ich natürlich sehr dankbar. :)

 
Hey Jyjohn

Bedenke falls du dich für eine Kaderlaufbahn entscheiden solltest, kannst du immer noch das Modell wechseln. Also würde ich so planen wie wenn du Soldat bleibst und wenn du weiter machst oder machen musst, kannst du dich immer noch entscheiden.

Falls du Offiziere an deiner Uni finden möchtest geht es am einfachsten über die Of-Vereinigung

http://www.ofunisg.ch/

lg

 
- Zum Offizier wird heute niemand mehr gezwungen. Daher kannst du in der UOS nicht in die OS gezwungen werden.
Würde ich so nicht unterschreiben. Es gibt Schulen die UO's zwingen Of zu machen um den Bestand zu erfüllen. Das dieses dann nach dem Of LG abbrechen ist ein anderes Thema. (Hatten einen solchen Fall in unserer Lg's Klasse...)

Gruss

sergey

 
Ein paar Gedanken zum Thema:Jetzt schon die militärische Karriere planen ist ein Hüftschuss, zuerst mal die RS abwarten und schauen ob man überhaupt geeignet ist und es einem gefällt. Ganz so glorreich wie Band of Brothers oder Blackhawk Down ist das Soldatenleben leider nicht immer. Des Weiteren sind ein paar der grössten Schläuche, welche mir als Kader begegnet sind, ebenfalls Studenten. Deine Chancen sind somit als Student nicht besser, noch wirst du automatisch zum Superoffizier nur weil du im Hörsaal rumhängst. Auch da gilt, abwarten und schauen ob man nach den ersten Wochen immer noch motiviert und auch befähigt ist.

Es gibt schon ein paar Beiträge dazu, aber ich schreibs gerne noch einmal hin. Mit einer guten Planung sind Wk's und das Studium problemlos vereinbar. Wie es bei einem Praktikum ausschaut, ist wohl von Fall zu Fall unterschiedlich. Wenn man sich jedoch für eine Kaderlaufbahn entscheidet, muss man akzeptieren dass man mehr zu leisten hat als manch andere AdAs, sprich nicht nur Privilegien erhält sondern auch viele Verpflichtungen eingeht die es dann zu erfüllen gilt. Wenn nicht damit leben kannst, lass' es sein. Nichts kotzt mich mehr an als ein Papieroffizier welcher gerne seine Streifen spazieren trägt aber nicht bereit ist, seinen Teil zu leisten und das Studium oder ähnlichen Mumpitz vorschiebt, um sich ein einfaches Leben zu machen. Es ist nicht immer einfach alles unter einen Hut zu bringen und bedingt halt einen gewissen Mehraufwand und ein gutes Zeitmanagement, aber wie gesagt, es funktioniert. Lange Rede kurzer Sinn: Abwarten.
Auch ganz meine Meinung! Dieser elitären "Rosinenpickerei" (Vgl. Duden; egoistisches Bemühen, sich von etwas Bestimmtem nur die attraktivsten Teile zu sichern, um die eher unattraktiven anderen zu überlasssen) ist Einhalt zu gebieten.

 
  • Like
Reaktionen: Alfa
Lass dich nur nicht entmutigen! Zu deinen Fragen- Zum Offizier wird heute niemand mehr gezwungen. Daher kannst du in der UOS nicht in die OS gezwungen werden.

- Bezüglich 3. Semester würde ich die Seite www.zivil-militaer.ch besuchen. Wenn du daraus nicht schlau wirst, suche den Verbindungsoffizier der HSG (gibt es sicher, ist wahrscheinlich irgend ein Prof) und frag den, der kann dir sicher weiterhelfen.

- Nur weil du Student bist, musst du noch lange kein schlechter Offizier werden.
Falsche Aussage! Gruss

 
Ich kenne persönlich ein Lt der dazu gezwungen wurde, es gab keine anderen.

Meine persönliche Meinung: Der war für nichts zu gebrauchen, lieber einen motivierten Wm nehmen und ihn die Position des Zfhr übernehmen lassen. Solche kenne ich zwei und die waren beide sehr gut

 
Mea culpa. Offenbar bin ich falsch informiert. In meiner Funktion als Trp Az hatte ich mit einigen AdAs zu tun, welche zum Weitermachen gezwungen wurden, einen "gezwungenen" Offiziers-Anwärter hatte ich nie darunter! Auch haben mir mehrere Schulkommandanten und BOs jeweils mitgeteilt, dass sie niemanden zum Offizier zwingen würden (dh sie unterschreiben nicht für sie)... Offenbar gibt es hier keine unité de doctrine.

 
Mea culpa. Offenbar bin ich falsch informiert. In meiner Funktion als Trp Az hatte ich mit einigen AdAs zu tun, welche zum Weitermachen gezwungen wurden, einen "gezwungenen" Offiziers-Anwärter hatte ich nie darunter! Auch haben mir mehrere Schulkommandanten und BOs jeweils mitgeteilt, dass sie niemanden zum Offizier zwingen würden (dh sie unterschreiben nicht für sie)... Offenbar gibt es hier keine unité de doctrine.
Richtig, die Schulen bestimmen selber, wie sie vorgehen! Die Möglichkeit besteht allerdings. Trp Az verstehe ich auch. Hilf mir mal: Ist es so, dass als Trp Az nur Med. Studenten oder Ärzte Human oder Vet, genommen werden?

Gruss

 
Ich frage mich weshalb du überhaupt fragst... Du willst nicht dass es später Konflikte mit dem Zivilleben gibt? Dann mach einfach Durchdiener, wenn du die Zeit dafür hast gibt es gegenüber dem WK-Modell abslout keine Nachteile und du bist nach deiner Dienstzeit freigestellt.

Desweiteren kann ich nur an Alfa's Beitrag verweisen.

 
Trp Az verstehe ich auch. Hilf mir mal: Ist es so, dass als Trp Az nur Med. Studenten oder Ärzte Human oder Vet, genommen werden?
Ist zwar OT aber dennoch wichtig, da es diverse Gerüchte dazu gibt:

Trp Az können nur eidgenössisch diplomierte Ärztinnen und Ärzte (ausschliesslich Humanmedizin) werden, die den Rang eines Offiziers bekleiden.

Nicht Trp Az werden können: Veterinäre, Zahnärzte, Pharmazeuten, Krankenschwestern, Physiotherapeuten, Psychologen, etc..

Medizinstudenten können, sofern sie Offiziere sind, unter Anleitung, Aufsicht und Verantwortung eines Trp Az in einer Assistenz-Truppenarztfunktion eingesetzt werden. Dies ist auch im Zivilen so üblich ("Unterassistenzarzt"). Ferner können Ärzte, welche keine Offiziere sind, in der Funktion eines Assistenz-Truppenarztes eingesetzt werden.

Kurzum: In der Armee dürfen ärztliche Tätigkeiten nur von Personen ausgeübt werden, die dies auch im Zivilen dürfen. Es gibt keine "reinen Militärärzte" in unserer Armee.