Jump to content
Gusti

Wachtmeister/Leutnant ausbildung nach der WEA

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

Ich werde im Sommer in die Infanteristen RS in Chur einrücken (Inf RS 12-2).

Ich habe mir im vorhinein Gedanken gemacht, ob ich eine Kaderlaufbahn als Wachtmeister oder Leutnant anstreben möchte.

Bei meinen Recherchen sind bei mir ein paar fragen aufgetaucht die ich im hier im Forum und sonst im Internet nicht gefunden habe.

Wenn ich meine RS in der Kalenderwoche 26 beginne und diese in der KW 44 beende, anschliessend die 4 Wöchige UOS absolviere dann in den 1 Wöchigen KVK so sind wir bei der KW 49 angelangt. Da nach dem KVK eigentlich der "Praktische Dienst" ansteht in form einer RS als Gruppenführer, kommt nun die Frage:

Die nächste RS währe im Winter/Frühjahr 2019 und beginnt in der KW 3. Was macht man zwischen KW 44 und KW 3? Urlaub? Sonstiger Dienst?

Das selbe würde dann auch bei der Ausbildung zu Leutnant geschehen.

Ich beziehe mich mit allen angaben auf die WEA Brochure des Bundes.

 

Kann mir einer von euch da genauere Infos Geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, du wirst Urlaub haben. In der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr (also ca. KW 51 - 1) ist (war vor der WEA so und sollte auch im Reglement Organisation der Ausbildungsdienste verankert sein) sowieso Urlaub für den gesamten Ausbildungssektor angesagt. In der KW 2, direkt vor RS Start wird dann der KVK stattfinden.

Wie die Dienstzeit vor Weihnachten genau aussieht, kann ich dir nicht sagen. Es wäre denkbar, dass du auch zwischen deiner RS und UOS noch eine Woche Urlaub hast. Das kannst du aber anhand der Dienstpläne schnell herausfinden.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du machst Deine RS. Anschliessend wechselst Du in die UOS. Dann sind Ferien (höchstwahrscheinlich mit bezahlter EO, aber ohne Sold). Dann kommt der KVK von einer Woche. Am Freitag des KVK ist Beförderung zum Wm. Dann folgt das Abverdienen des Grades. D.h. Du machst nochmal eine ganze RS von 18 Wochen als Wm und führst dabei Deine Gruppe.

Falls Du Dich entscheidest, zum Lt weiterzumachen (und den Vorschlag dazu erhälst) dauert das Wm Abverdienen nur 7 Wochen. Anschliessend gehts in die OS.

Siehe auch im angehängten Flyer.

 

83_231_d_Flyer_Ausbildungsmodell_web.pdf

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




  • Gleiche Inhalte

    • Von Boss
      Hallo Zusammen
       
      Ich mache bald den Durchdiener als Infanterist im Januar 2018 in Reppischtal, Birmensdorf. Ich bin fest entschlossen, weiterzumachen.
      Verantwortung zu übernehmen, Sachen zu planen, und gute Leistungen zu erzielen liegen mir im Blut. Ich habe auch bei der Rekrutierung eine perfekte Kaderempfehlung erhalten. Da ich auch ein sehr grosses "Kämpferherz" habe, bin ich auch zu den Kampftruppen gestossen.
      Zurzeit befinde ich mich in einer Debatte. Ich weiss nicht, ob ich nur den Gruppenführer (Wm) oder den Zugführer (Lt) machen soll. Es sind beide sicherlich sehr gut ausgebildete Kaderpositionen, der eine führt den Zug, der andere ist die Brücke zwischen der Mannschaft und den Zugführer.
      Ich halte von beiden Positionen sehr viel, ursprünglich wollte ich auch definitiv als Leutnant weitermachen. Doch irgendwann habe ich Erfahren, dass ein Zugführer halt nur sehr wenig auf dem Feld ist und die meiste Zeit nur mit Planen beschäftigt ist. Die ganze "Action", wenn ich das mal so sagen darf, bleibt dann ja nur für die Mannschaft und den Gruppenführern. Ist das so, oder habe ich das falsch verstanden? Ich bin eher der Typ Mensch, der kämpfen möchte. Ich möchte die Soldaten auf dem Feld direkt anführen, mit Ihnen zusammen kämpfen, und nicht irgendwo isoliert aus der Ferne Befehle erteilen. Ich hoffe, ich greife damit niemanden an , es kann sein, dass ich alles ja total missverstanden habe.
      Aus diesem Grund wäre ich sehr dankbar, falls mir Jemand etwas genaueres dazu berichten könnte. Sind Wm und Lt garnicht so weit auseinander? Ist ein Lt beim Gefecht überhaupt dabei? 
      Ich danke euch für die Antworten bereits im voraus!
      Lg
    • Von MP SiSo/Fahr C1
      Hallo zusammen
      Es gab bereits einige Fragen bezüglich der neuen Funktion "Militärpolizei Sicherungssoldat (Fahrer C1)"
      Gerne leite ich untenstehend einige, offiziell bestätigte!, Informationen zu der obgenannten Funktion weiter. 
      Beschreibung der Funktion:
      Die Miltärpolizeisicherungssoldaten:
      - Werden in der Regel mit leichten, splittergeschützten Fahrzeugen und/oder Helikoptern in ihren Einsatzraum gebracht;
      - werden in allen Operationstypen im Bereich von Schutzaufträgen eingesetzt;
      - führen und unterstützen das Militärstrafgefangenenwesen;
      - sind hohen physischen und psychischen Belastungen ausgesetzt.
      Die Fahrer C1 müssen über alle Lagen die Fähigkeit besitzen, die Einsatzfahrzeuge adäquat in den Einsatz zu bringen; sie bringen insbesondere die MP Sicherungssoldaten an ihren Einsatzort, wirken dort aktionsunterstützend mit und sind in der Lage, einen Transport- und/oder Konvoischutzdurchzuführen.
       
      Besondere militärische Ausbildung:
      Fachgrundausbildung:
      Sturmgewehr, Pistole, HK Maschinenpistole 5, Irritationskörper, Taktischer Teleskopschlagstock,
      Reizstoffsprühgerät, Häuser- und Ortskampf, Zwangsmittelausbildung, ABC, Polycom, Navigation, Sanitätsdienst , Wachtdienst.
       
      Spezialisierung:
      Führen und Warten eines Fahrzeuges bis 7.5 t Gesamtgewicht.
      VBA: Üben militärpolizeiliche Schutzaufträge im Verbund mit Partnern aus Bereichen der Militärpolizei, zivilen Polizei und der Armee.
      Ich hoffe denjenigen die es interessiert/betrifft weitergeholfen zu haben.    Liebe Grüsse
Swissforums AG
×