Jump to content
ArmeeForum.ch
Exhausend

Interne Selektion bei den Spähern

Empfohlene Beiträge

Exhausend    0

Hallo zusammen

 

Ich habe hier gelesen, dass die Späher in Zweier-Teams arbeiten, bestehend aus einem Schützen und einem Beobachter. Es steht auch, dass die Hälfte der Rekruten bei den Spähern die Fahrerfunktion C1 machen muss.

Zitat

Die Grundkonfiguration für den Einsatz von Scharf S ist der Zwei-Mann-Trupp mit einem Beobachter und einem Schützen. [...]

Um die Mobilität der Gruppen zu gewährleisten, müssen zudem die Hälfte der angehenden Scharf S die Ausbildung als Puchfahrer bereits abgeschlossen haben.

Meine Fragen sind folgende:

1. Ist die Fahrerfunktion mit einer Späherfunktion verbunden? Wird man als Fahrer C1 z.b. automatisch zum Beobachter?

2. Wie sieht die Selektion der Schützen aus? Werden diejenigen selektiert, die die besten Schiessresultate haben oder muss man sich anfangs RS freiwillig melden?

3. Wie sieht die Selektion der Beobachter aus? Braucht es spezielle Fähigkeiten für dieses Funktion?

4. Was sind die Aufgaben des Beobachters/Schützen bei einem Einsatz?

 

bearbeitet von Exhausend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
najiji    46
vor einer Stunde schrieb Exhausend:

1. Ist die Fahrerfunktion mit einer Späherfunktion verbunden? Wird man als Fahrer C1 z.b. automatisch zum Beobachter?

Nein; wieso sollte man als Fahrer in der Funktion eingeschränkt sein? Die Verschiebung im Puch findet vor/nach dem eigentlichen Einsatz ab und hat somit keinen Einfluss auf das spätere Vorgehen.

vor einer Stunde schrieb Exhausend:

2. Wie sieht die Selektion der Schützen aus? Werden diejenigen selektiert, die die besten Schiessresultate haben oder muss man sich anfangs RS freiwillig melden?

3. Wie sieht die Selektion der Beobachter aus? Braucht es spezielle Fähigkeiten für dieses Funktion?

Das Prinzip der Späher ist, dass jede Person an allem ausgebildet wird; dies beinhaltet sowohl die Funktion als Sniper, Spotter wie auch als Mw Beobachter (und natürlich Funkspezialist, Navigator etc.). Somit findet intern keine Selektion statt (im Gegensatz zu den früheren Sensoren; auch da wurde jedoch nicht zwischen Sniper und Spotter unterschieden).

Faktisch werden im Einsatztrupp (bestehend aus 4 Mann) die Funktionen entsprechend der Kompetenzen aufgeteilt: meist ist jemand besonders begabt im Kartenlesen oder interessiert sich für Funkkommunikation oder aber ist im Zivilen Jäger oder Jungschützenmeister; folglich werden diese Soldaten somit mit Vorteil in diesen Gebieten eingesetzt (so habe ich zB. bei einer Demo meine beiden Jäger als Schützen eingesetzt). Dies hängt jedoch stark vom jeweiligen Trupp ab und spielt sich mit der Zeit ein; zudem kann dies von Einsatz zu Einsatz abgewechselt werden, sodass alle trainieren können.

Nicht zu vergessen ist, dass eine solche direkte Zuweisung oft gar keinen Sinn ergibt: Da stets im Dienstrad gearbeitet wird (ungefähr 1/3 Einsatz, 1/3 Reserve, 1/3 Ruhe abhängig von der Tageszeit), wechselt die Position des Schützen/Spotters ständig. Dies ist auch notwendig, da die Aufnahmefähigkeit des Spotters nach 30min markant abnimmt. Falls aber von Beginn weg bekannt ist, wann zB auf ein Ziel gewirkt werden sollte, wird mit Vorteil die jeweils beste Person für den Job eingesetzt.

vor einer Stunde schrieb Exhausend:

4. Was sind die Aufgaben des Beobachters/Schützen bei einem Einsatz?

Mw Beobachter: leitet Mw Feuer

Spotter: Zielerfassung, Berechnung der benötigten Daten (Windgeschw., Temperatur, Distanz etc.), Zielzuweisung, Anforderung Feuerkompetenz, Beurteilung der Effektivität des Feuers. Der Spotter ist zudem zuständig für die Kommunikation mit der vorgesetzten Stufe für die gegebene Aktion und liefert dem Schützen die Grundlage, damit dieser überhaupt einen Treffer erzielen kann.

Schütze: "drückt den Abzug" ;-)  nicht umsonst wird oft gesagt "der Schütze schiesst, der Spotter trifft". Die primäre Aufgabe des Schützen ist, sich auf den Schuss zu konzentrieren und die richtigen Voraussetzungen dafür zu liefern (Stellung, Munition, Einsicht, Konzentration, Atmung, Reaktion beim Misserfolg). Natürlich arbeitet er zuvor mit dem Spotter zusammen bei der Beurteilung der Lage, Zielerkennung etc.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Das grosse Interesse am Späher erfreut uns und zeigt, dass die Funktion in eine richtige Richtung stösst. Jedoch mussten wir in letzter Zeit feststellen, dass das Forum zunehmend mit Detailfragen zu Themen überschwemmt wird, welche einen angehenden Rekruten erst während der eigentlichen RS interessieren müssen und nicht von allgemeinem Interessen sind. Die Anzahl an Späher-Threads in diesem Forum, in denen sich dieselben Informationen ständig wiederholen, ist schlicht zu gross.

Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, künftig nur noch reduziert auf solche Posts ohne Mehrwert zu antworten. @Irminsul und ich haben in der Vergangenheit bereits Hunderte (!) von privaten Nachrichten beantwortet und werden dies auch in Zukunft weiterführen, sofern wir die Fragen als weiterbringend erachten.
Zudem bitte ich künftige Fragestellende, in den bereits erstellen Threads zu posten, damit die Informationen überhaupt auffindbar sind und die Übersicht gewahrt werden kann (denn auch ich selbst bin es satt, ständig über 10 verschiedene Threads nach alten Antworten zu durchforsten).

bearbeitet von najiji
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Exhausend    0

Danke najiji, das wär ein sehr ausführlicher Text über die verschiedenen Funktionen des Spähers. Es darf gerne in Zukunft auf diesen Beitrag hingewiesen werden bezüglich Fragen der Späherfunktionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




  • Gleiche Inhalte

    • Von DerSpäher
      Hallo ich hätte mal eine Frage.
      Irminsul hat mal geschrieben:
      ''Es ist tatsächlich so, dass weder die Infanteristen noch die Grenadiere zukünftig ScharfS ausbilden. Dementsprechend kann man sagen, dass sich die ScharfS als eigene Truppe losgelöst haben, sprich, den Sniper-Job für die Milizarmee übernehmen (bereits jetzt; ab 2018 jedoch offizell) die Späher''.
      Da nach dieser Aussage die Grenadiere auch keine Scharfachützen mehr ausbilden frage ich mich nun ob die Späher, zusäzlich zum Sako auch am Präzisionsgewehr der Grenadiere (glaube es heisst Hecaté) augebildet werden?
      Vielen Dank für die Antworten.
    • Von bowhunter96
      Hallo zusammen
      Ich bin seit 2 Wochen in Chamblon als Infantrist unterwegs. Ich habe ein sehr respektvoll agierendes Kader und es wäre durchaus möglich die RS dort weiter zu führen. Doch seit die Ausbildung begonnen hat langweile ich mich täglich - Grund: Ich war vermutlich zu oft im UOV als das ich noch viel neues Lernen werde. Das führt dazu, dass ich intuitiv und aus Gewohnheit Zwischenlernschritte überspringe und direkt zum Endverhalten übergehe, was mir regelmässig einen ZS seitens der Gruppenführen einbringt (#Nichtbefolgen von Befehlen). Der Grund, weshalb ich Infantrist geworden bin ist, dass es zum Zeitpunkt meiner Rekrutierung die einzige Möglichkeit war, zu den Spähern zu gelangen. Da bei uns bereits die WEA in Kraft getreten ist, kann man auch nicht mehr wechseln. Mich frustriert es absichtlich langsam und umständlich Arbeiten zu müssen um so zu tun, als ob ich mir neues Wissen aneignen würde. Dies zur Ausgangslage
      Ich möchte nun Wissen, ob jemand Erfahrungen mit Umteilungsgesuchen hat und wie die Form eines solchen aussieht. Google hilft da nur sehr wenig weiter.
      Ziel wäre innert Wochenfrist in eine Aufklährer- oder direkt in eine Späher-RS zu wechseln.
      Lg Bowhunter
       
    • Von SteeR
      Hallo an alle!
      Nach einigem durchlesen im Forum bin auch ich auf der Suche nach Leuten,
      die am jan.18 in Chur die Späher RS anfangen :).
       
      Wäre es von nöten sich sportlich darauf einzustellen? Oder hat irgend jemand Tipps oder Tricks die er/sie mir auf den Weg mitgeben könnte?
       
      Vielen Dank erstma für das offene Ohr!
      Mfg
      SteeR

    • Von späher2017
      Guten Tag alle zusammen 
      Ich möchte herausfinden, wer alles als "SPÄHER" in die Inf RS 12-1-18 oder Inf RS 12-2-18 in Chur einrücken wird?
       
    • Von unapologetically.swiss
      Hallo miteinander,
      ich wurde erst kürzlich an der Rekrutierung als Infanterist für die Frühlings RS 2018 in Gossau ausgehoben. Im ersten Moment war die Entäuschung gross, da ich mir fest vorgenommen hatte als Greni nach Isone zu gehen. Aber was soll es? Im Nachhinein kann ich es auch nicht mehr ändern und der Infanterist ist ja trotzdem eine sehr coole Funktion wenn man motiviert ist.
      Es heisst ja, es gäbe in der Infanterie 20 Spezialisierungen. Ich bin sehr motiviert, sportlich topfit und bereit mehr zu leisten als Andere. Ich habe mir fest vorgenommen in der RS bis an meine physischen und psychischen Grenzen sowie darüber hinaus zu gehen. Unser Gruppenführer an der Rekrutierung meinte, das Erlebnis in der Inf RS sei stark von der jeweiligen Spez abhängig. Aber wie "bewerbe" ich mich für eine Spez, welche Spez passt zu mir und was gibt es eigentlich alles für Spez(ich konnte leider nirgends eine vollständige Liste finden und das es mit der WEA ständig ändert, macht das Ganze auch nicht viel leichter)? 
      Durch dieses Forum bin ich auf die Spezialisierung Späher gestossen, welche sehr anspruchsvoll sein soll, jedoch fehlt mir auch nach einer kurzen Suche immer noch der Überblick... Wie werde ich Späher, was sind die Anforderungen(Körpergrösse, Visus, etc.), gibt es eine Eignungsprüfung und passt es zu meinen Vorstellungen über die RS?
      Ich würde mich sehr über Antworten freuen. Es tut mir leid, dass ich hier einen halben Roman geschrieben habe, obwohl all meine Fragen wahrscheinlich schon hundertmal beantworten wurden und ich es einfach übersehen habe, aber das Ganze ist mir wirklich eine Herzensangelegenheit. 
×