Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

2 Beiträge in diesem Thema

:)Einen wunderschönen guten Tag, liebe Schweizer Armee Community. :)

Ich habe folgendes Problem:

Nach der Rekrutierung letzen Jahres habe ich die Kampfstiefel erhalten. Ich habe sie seit Beginn dieses Jahres die Kampfstiefel eingelaufen so gut es eben geht, es gibt da nur ein kleines Problem: Sie sind vorne-aussen zu klein! Ich habe schon alles probiert, ausweiten, einlegen, Schuhmacher etc...Nach all den Vorgängen muss ich sagen, sie sind definitiv zu klein. Nach 3 bis 4 Kilometer habe ich bei beiden kleinen Zehen Blasen an der Aussenseite. Auch mit den richtigen Socken kann ich nichts machen bzw. verhindern! :S

Folgendes: Ich wollte sowieso für die RS neue Schuhe kaufen, solche mit etwas mehr Tragekomfort, guter Belüftung etc.., da ich in denen mehr als genug Zeit verbringen werde.O.o:D  Die Meindl Army Pro sind mir da ins Auge gesprungen, sind auch gemäss der LBA felddiensttauglich! xD

Frage: Ist das möglich, mit den neuen Schuhen einzurücken (Im kommenden Juli) und die zu kleinen Kampfstiefel von der Rekrutierung dann dort abzugeben? Zu Beginn kommt man ja eh in Zivil mit allen notwendigen Dingen, die auf dem Marschbefehl vermerkt sind. Also sollte es ja kein Problem sein, mit zwei Paar KS anzutreten und das zu kleine Paar abzugeben, nicht?^_^

Ist das möglich, weiss das jemand? Eines steht fest: Die Schuhe sind definitiv zu klein und ich möchte mir noch Tips holen, bevor ich den Kauf vollziehe. :)

Falls dies aus irgendeinem Grund nicht gehen sollte, wäre es gut zu wissen warum bzw. welche Alternativen es geben würde. Ich möchte einfach bald handeln, damit alles bereit für die RS ist. ^_^

 

Kameradschaftliche Grüsse,

Roy;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mal mit dem Dienstbüchlein in ein Armeelogistikcenter gehen (Link) und dort einen Austausch versuchen. Du bekommst direkt nach dem Einrücken sowieso ein zweites Paar, dies kannst du dann direkt in der richtigen Grösse fassen.

Bezüglich den felddiensttauglichen Zivilschuhen:

Ja, es ist möglich, dir selbst solche Schuhe zu kaufen. ABER:
Der Kommandant kann zu jeder Gelegenheit das Tenu mit den Ordonnanz-Schuhen befehlen und da kannst du nur mit den original ausgegebenen Kampfstiefeln auftauchen, ausser, du hast aus medizinischen Gründen (vom Militärarzt attestiert) felddiensttaugliche Zivilschuhe gekauft. Diese werden dir dann ins Dienstbüchlein eingetragen und auch bis zu (zu meiner Zeit noch) 300.- pro Paar von der Armee bezahlt, auch Reparaturen.

Ich würde also eher davon abraten, am ersten Tag schon mit anderen Schuhen anzukommen. Sollte das Problem auch mit den angepassten Schuhen bestehen, vereinbare einen Termin beim Militärarzt und schau, dass du Zivilschuhe kaufen kannst. In solch einem Falle würdest du auch die Ordonnanz-Schuhe abgeben und nur noch die Zivilschuhe tragen.

Sollte das mittlerweile geändert haben, bitte ich um Korrektur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0