SwissScout

Führerschein zwingend bei der Aushebung für Fahrfunktionen?

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen

 

Bald habe ich die Rekrutierung und ich möchte gerne Aufklärer bei der Infanterie mit Fahrerfunktion machen. Habe ich auf diese Funktion nur eine Chance, wenn ich bereits bei der Aushebung den Führerschein besitze? Ich habe leider noch gar nichts, nicht einmal den Nothelferkurs, aber ich habe vor alles noch dieses Jahr zu erledigen.

Habe ich dazu eine Chance?

Liebe Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Aushebung sind deine Chance leider gleich Null.

Aber in der Rekrutenschule hast du vielleicht Glück falls es eine Nachselektion gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Ich hatte meine Rekrutierung im März 2016 in Rüti und  wurde dort als Verkehrssoldat eingeteilt und hatte noch keinen Fahrausweis. Für diese Funktion braucht man theoretisch schon den Ausweis Kat B. bei der Rekrutierung- also aus dieser Sicht vergleichbar mit der Funktion Aufklärer.

Am Tag der Rekrutierung hatte ich nur den Lernfahrausweis und der Chef, der vor allen eine Rede gehalten hatte, teilte uns ganz klar mit, dass wenn man heute nicht Ausweis hat, alle Fahrfunktionen nicht in Frage kommen. Lernfahrausweis zählt nicht, sagte er.

Bei meiner Rekrutierung wurden alle in Gruppen eingeteilt und dort hatte man dann einen Gruppenverantwortlichen, der schon in der Armee war- unser war dort im WK. Bei ihm musste man sich für den Eignungstest Fahrerfunktionen anmelden- er hatte eine Liste. Ich meldete mich trotzdem an und beim kontrollieren des Ausweises, sagte ich, ich hätte den Lernfahrausweis und werde erst später in die RS gehen. Er meinte dann er wisse nicht ,ob der Lernfahrausweis zählt und machte dann mal provisorisch ein Kreuz bei mir.

Ich hörte dann nichts mehr und ging mit den anderen and die Eignungsprüfung.

Ich konnte also die Eignungsprüfung für Motorfahrer und Verkehrssoldaten machen und bestand sie. Beim Rekrutierungsoffizier, das ist der mit dem du deine Funktion verhandelst, ging es sehr schnell. Er woltte nichts von meinen mitgebrachten Unterlagen (Zeugnisse, Lernfahrausweis) ansehen- hatte alles in einer schwarzen Mappe dabei. Er sah im System, dass ich die Eigungsprüfung bestanden und das Sportabzeichen geholt hatte, dieses überreichte er mir und gratulierte und sah auf meine Wunschliste und fragte mich: Sie wollen also Verkehrssoldat werden? und ich: Ja. Und das Gespräch war zu Ende.

Fazit:

Es ist möglich in eine Fahrfunktion eingeteilt zu werden, auch wenn man noch keinen Ausweis hat. Es ist jedoch aus einem Mischung vonverschiedenen Faktoren abhängig: deinem Gruppenverantwortlichen, deinen Argumentationskünsten/Auftreten und deinem Rekrutierungsoffizier.

Bei mir passte alles zusammen und ich wurde eingeteilt in die Funktion, die ich wollte.

Übrigens wars bei uns so, dass du für Funktion Aufkklärer mindestens 90 Punkte brauchst. Also 10 mehr als Sportabzeichen.

Und nimm nicht alles für wahre Münze, was man dir dort erzählt. Es hat teilweise schon ältere Militärkader dort, die die heutige Situation verkennen und das Gefühl hat, die Armee wählt frei nach ihrem Bedarf aus und muss sich null an die Jugendlichen und deren Bedüfnisse anpassen. Tatsächlich ist es aber so, dass DU als Stellungspflichtiger am meisten zu entscheiden hast.

Möchtest du gar keinen Dienst leisten und Ersatzgaben zahlen: dann sagst du, du leidest unter Schlafwandel

Wenn du in den Zivildienst möchtest, dann sagst du: ich habe schonmal gekifft

und wenn du ins Militär möchtest dann keines von beidem.

Möchtest du eine Kaderempfehlung kreuzt du beim betreffenden Fragebogen stets etwas in der Mitte bzw leicht positiv an. So dass sich ein abgerundetes Profil ergibt. Also weder sehr motiviert noch unmotiviert. Wenn du nicht weiter machen möchtest, dann empfehle ich alles eher extrem zu beantworten

Hier ein Beispiel:

Auf die Frage: Würden sie ihre berufliche Ausbildung verschieben, wenn sie die Möglichkeit für ein Kaderposition hätten?

Deine Antwort musst du dann auf einer Skala von 1-10 geben. 1= nie, sehr ungerne und 10= ja sofort, kein Problem

Oder ein anders Beispiel:

Würdest du jemanden den Autoschlüssel wegnehmen wenn du weisst, dass er schon etwas getrunken hat, aber meint er kann ohne Probleme noch Auto fahren?

1= ganz sicher nicht 10= ja auf der Stelle

Hier müsstest du dann wenn du weitermachen willst etwa  6 ankreuzen. Du wirkst dann als ausgeglichener Mensch, der sich nicht immer sicher ist und daher überlegt und abwägt. Beispielsweise würdest du ja mit ihm erst das Gespräch suchen und genauer abklären in welchem Zustand er ist. Nimmst du ihm den Schlüssel sofort weg, könnte die Situation eskalieren..

Wenn du nicht weitermachen möchtest, musst du 9 oder 10 ankreuzen, so dass dein Profil etwas überspitzt ausgedrückt nach einem Militärfanatiker aussieht, der übermotiviert und autoritär ist und es geniesst Macht auf andere auszuüben bzw. über andere zu bestimmen. Den wollen sie verständlicherweise ja  nicht als Kader.

Bei den Funktionen zählt dann der Sporttest am meisten. ab 100Punkte kannst du wahrscheinlich alles auswählen und dann immer weniger..

Viel Glück bei der Rekrutierung.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Führerschein = keine Fahrerfunktion

Der schlaue Pirmin hier hat sich durchgemoglet und die Unwissenheit des Gruppenchefs schamlos ausgenutzt um an den Fahrereignungstest zu kommen. Das der Rekrutierungsoffizier nicht noch einmal alle Dokumente prüft ist nun mal so da die Zeit beschränkt ist und der Offizier davon ausgeht das der Gruppenchef den Führerschein kontrolliert hat vor dem Fahrertest.

Ich empfehle dir nicht darauf zu pokern das dieser vermeintlich superschlaue Trick auch bei dir gelingt.

Weiter rate ich dir alle Fragen, egal ob von Ärzten/Sanitätssoldaten, Offizieren, Gruppenchefs oder die Fragen an den Computertests (Leistunsmotivation / Psychotest ) ausnahmslos wahrheitsgetreu und nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten! Alles andere ist falsch, gefährlich und du betrügst dich damit selbst.

Ebenso bin ich der Meinung das detailierte Anleitungen wie man die Computertest "manipuliert" hier nichts verloren haben!

 

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die beiden Beispiele sind weder detailiert noch taugen sie für die Manipulation was. Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass es sich lohnt, sich zu überlegen, was ein Test überprüfen möchte. Übrigens ist es nichts schlimmes auf Mängel in einem Test hinzuweisen; man macht ihn so möglicherweise besser.

Ich finde es gut, wenn man ihn eine Fahrerfunktion eingeteilt werden kann auch wenn man den Führerausweis noch nicht hat. Schliesslich kann man die RS ja bis 25ig machen und hatte vielleicht einfach noch nicht das Geld für den Fahrtest. 

Wie du ja weisst hat man als Fahrer immer eine 2.Funktion zugeteilt, für den Fall das man einen Führerausweisentzug hat. Das schlimmste das passieren könnte ist ja, dass man bis zur RS immernoch kein Ausweis hat und dann halt in die 2.Funktion eingeteilt wird.

Mit der Reform "Weiterentwicklung der Armee" kommen ja diverse Neuerungen, die aus meiner Sicht die Armee attraktiver machen. So kann ein angehender Armeeangehöriger neu selbst bestimmen, wann er die Rekrutierung/RS machen möchte (bis max.25ig). So kann man es auf jeden Fall schaffen bis zur Rekrutierung den Führerausweis zu haben. Meinst du nicht auch?

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Junge-Maenner-bestimmen-RS-Start-kuenftig-selbst-23326302

 

Auch ist doch der Zweck des Forums sich über die Erfahrungen auszutauschen, die man gemacht hat nicht? -Das war meine Erfahrung.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht noch zum dem, was ich über die Kaderempfehlung geschrieben habe.

Das ist vermutlich vorallem für Studenten relevant. Diese sind teils sehr motiviert, möchten aber nicht weitermachen wegen dem Studium. Bei einem Freund von mir endete es darin, dass er von seinem Vorgesetzen Landesverräter genannt wurde, weil er nicht weitermachen wollte. Und so zum Zivildienst wechselte, da er nur so sein Studium nicht verschieben musste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Pirmin96:

Es ist möglich in eine Fahrfunktion eingeteilt zu werden, auch wenn man noch keinen Ausweis hat. Es ist jedoch aus einem Mischung vonverschiedenen Faktoren abhängig: deinem Gruppenverantwortlichen, deinen Argumentationskünsten/Auftreten und deinem Rekrutierungsoffizier.

Normalerweise ist es nicht möglich ohne Führerschein eine Fahrfunktion zu bekommen. Du hattes sehr viel Glück dass du durchgekommen bist. Weil du diese Funktion unbedingt wolltest hast du dich schlussendlich auch nicht mehr darum bemüht ob es abgeklärt wurde oder nicht.

vor 13 Stunden schrieb Pirmin96:

Tatsächlich ist es aber so, dass DU als Stellungspflichtiger am meisten zu entscheiden hast.

Falsch. Du kannst deine Wünsche anbringen aber ein Wunschkonzert ist es noch lange nicht. Wo du nicht ganz unrecht hast ist mit den Sportpunkten. Je mehr du hast desto grösser sind deine Chance die gewünschte Funktion ausführen zu können.

vor 13 Stunden schrieb Pirmin96:

Möchtest du gar keinen Dienst leisten und Ersatzgaben zahlen: dann sagst du, du leidest unter Schlafwandel

Wenn du in den Zivildienst möchtest, dann sagst du: ich habe schonmal gekifft

und wenn du ins Militär möchtest dann keines von beidem.

Was soll dass denn bitte? Das sind keine Erfahrungen und mit erfundenen Geschichten sich aus der Armee zu schleichen finde ich nicht sehr männlich. Ich könnte es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren!

vor 13 Stunden schrieb Pirmin96:

Hier müsstest du dann wenn du weitermachen willst etwa  6 ankreuzen. Du wirkst dann als ausgeglichener Mensch, der sich nicht immer sicher ist und daher überlegt und abwägt. Beispielsweise würdest du ja mit ihm erst das Gespräch suchen und genauer abklären in welchem Zustand er ist. Nimmst du ihm den Schlüssel sofort weg, könnte die Situation eskalieren..

Wenn du nicht weitermachen möchtest, musst du 9 oder 10 ankreuzen, so dass dein Profil etwas überspitzt ausgedrückt nach einem Militärfanatiker aussieht, der übermotiviert und autoritär ist und es geniesst Macht auf andere auszuüben bzw. über andere zu bestimmen. Den wollen sie verständlicherweise ja  nicht als Kader.

Nette Tipps aber seit doch ehrlich zu euch selbst und kreuzt dass an was auf euch zutrifft. Wenn an der Aushebung steht dass man als Kaderfunktion in Frage kommt heist das noch lange nichts! In den ersten paar Wochen wird entschieden wer weitermacht und wer nicht. Dieser Test hat in der Rekrutenschule keine Bedeutung mehr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zudem, die Leute die den Test auswerten sind auch nicht dumm. Bei mir anno 2008 wollten sich auch einige herausmogeln, durch "Manipulieren" des Kreuzchenzests. Hat fast nie funktioniert. Kreuze wahrheitsgemäss an.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden



  • Gleiche Inhalte

    • Von foxedition
      Ich wohne in Zürich und wurde aber für die Rekrutierung in Mels eingeteilt. Weiss jemand seit wann die Frauen von den Männer getrennt rekrutiert werden? Und vorallem wieso Mels und nicht Rüti? Kann ich nicht ganz nachvollziehen.
      Ist per Zufall noch eine vom 10.10-12.10 dort?
    • Von foxedition
      Hallo zusammen
      Ich werde in der nächsten Zeit die Rekrutierung für die RS haben, die am 15.01.18 startet. Ich möchte gerne in der Infanterie als Infanterist meinen Dienst leisten.
      Ich weiss, dass ich leider scho etwas spät dran bin und hab jetzt von verschiedenen Seiten gehört, dass die meisten Plätze bereits vergeben sind.
      Weiss da jemand mehr? Es ist meine absolute Wunschfunktion. Dass dies auch eine gute Leistung beim Sporttest voraussetzt ist mir bewusst.
      Vielleicht war ja jemand erst kürzlich an der Rekrutierung und kann kurz erzählen wie es mit den "Platzverhältnissen" aussah?
      Danke euch
    • Von Sainz
      Hallo Zusammen
      Da nächster Monat bereits meine Rekrutierung ansteht möchte ich Euch gerne um Rat fragen bezüglich passender Funktion(en). Ich bin 20, absolviere momentan meinen Bachelor an der HSG und werde meine RS voraussichtlich im Sommer 2019 antreten. Nach langem überlegen und vielem abraten habe ich mich dafür entschieden den Dienst zu machen, da es (a) dazugehört; (b) mir gut tun wird (körperlich und psychisch durchbeissen); 
      Zu meiner Person:
      20 Jahre (Eintritt erfolgt 2019 nach Bachelorabschluss BWL) Brillenträger (Kontaktlinsen) 185 cm 75 Kg Körperlich: naja-gut Zu meinen Hobbies: gehören Skifahren, Snowboard, im Sommer hie und wieder Tennis, früher Judo und Technologie
      Meine Sprachen: Bilingue (Deutsch/Französisch) und Englisch
      Meine persönliche Wunschfunktion wäre,...
      a) Flugplatzsoldat Sicherung. Die Ausbildungen an verschiedensten Waffen, Kampfjets in der Nähe (Aviatik-Fan). Leider habe ich Angst, dass ich aufgrund der körperlichen Leistung es nicht dorthin schaffe und würde gerne eure Meinungen dazu hören. b) Führungsstaffelsoldat. Gemäss Freunden ist man sehr viel im Büro, jedoch sei die Arbeit spannend und man leistet einen wichtigen Teil? Zusätzlich stellt sich hier die Frage inwiefern sich die Ausbildung und der anschliessende Alltag bei den diversen Gattungen (Führungsunterstützung, Panzertruppen, Infanterie) unterscheidet. c) Sanitäter. Aufgrund der medizinischen Ausbildung (für mich persönlich sinnvoll) und dem Umstand, dass ich früher mal Arzt werden wollte. WEA-neue Funktionen: In diversen Posts habe ich von diversen neuen Funktionen munkeln gehört. Ich würde mich daher über Empfehlungen und Gerüchte freuen.
      Militär und Studium: Im Frühlingssemester 2019 gedenke ich meinen Bachelor abzuschliessen und die Bachelorarbeit spätestens im Mai abzugeben. Die Rekrutenschule beginnt Ende Juni und die Prüfungen an der HSG sind normalerweise von Ende Juni bis Mitte Juli. Wäre es theoretisch möglich Urlaub für 1-2 Tage für Prüfungen zu erhalten, oder soll ich damit rechnen, dass dies nicht der Fall sein wird. Weiter werde ich mein Diplom dann Ende September an einem Samstag erhalten. Ist es dort eher wahrscheinlicher, dass ich meinen Offizier darum bitten kann mir an diesem Tag keine Wochenendwache zu geben?
      Körperliche Beeinträchtigung: Letzten Herbst hatte ich einen gröberen Unfall am Bein (fiese Quetschung) die mittlerweile doch gut verheilt ist. Nun spüre ich jedoch oft bei körperlicher Anstrengung eine Steifheit beim Unterbein, jedoch nichts was man verdrängen kann. Soll ich dies dem Militärarzt sagen, oder einfach schauen ob der Sporttest klappt und  es bis zur Rekrutenschule ganz weggeht?
       
      Ich danke allen im Voraus für die Rückmeldung und freue mich auf die Antworten.
       
      Liebe Grüsse
      Sainz
    • Von Valentin1998
      Hallo Zusammen
      In 3 Wochen bereits gehe ich nach Windisch an die Rekrutierung. Nun habe
      ich ein paar Fragen. Ich habe jetzt 3 Jahre lang eine Ausbildung als Kaufmann
      gemacht. Meine Freunde meinten, da ich das KV gemacht habe, muss ich im Militär
      Büroordunanz machen. Meine Interessen liegen beim Aufklärer oder bei der Militärpolizei,
      sowas faszinierte mich schon als kleines Kind. Im Bereich Sport bin ich jedoch nur
      gut aber nicht sehr gut!!! Wenn ich das Beste gebe habe ich dann die Chancen sowas im
      Militär zu erreichen?

      MFG

      Valentin
    • Von Nerdydy
      Hallo Zusammen
      Da in meinem Umfeld nun einige Kollegen schon den Termin für die Rekrutierung erhalten
      haben, hätte ich ein paar Fragen zur Rekrutierung gehabt, damit ich gut vorbereitet sein kann.
      Zuerst einige Dinge über mich:
      176 cm Gross 62 Kg Brillenträger 18 Jahre alt 3. Lehrjahr als Informatiker EFZ (Fachrichtung Applikationsentwickler) Fahrerprüfung Kat. B Gesund und munter 😊
      Zu meinen Hobbys gehören:
      Jungschützenkurs Pistolenschiessen (ab und zu) Krav Maga Ich bin ein durchschnittlicher Schütze. (Schiessabzeichen sollte gut möglich sein)
      Einrückungstermin wäre der Frühling im Jahr 2019.
      Mein Lehrabschluss ist im Sommer 2018.
      Da ich Informatiker Lehrer, möchte ich lieber nicht als Informatikpionier ausgehoben werden.
      [Nichts gegen Informatikpioniere]
      Ich möchte im Militär mal etwas Anderes unternehmen.
       
      Meine Wunschfunktion wäre Aufklärer (bei den Panzer Truppen -> hat mich gerade angesprochen).
      Gefolgt von Flugplatz Sicherungssoldat und Funkaufklärer (-> ohne Vorkurs, nicht strategischer).
       
      Nun meine Fragen:
      Was sind so die typischen Tätigkeiten eines Aufklärers? Kann ich die dort Truppengattung wählen(Inf/Pnz)? Was sind die typischen Tätigkeiten eines Flugplatz Sicherungssoldaten? Ist diese Funktion sehr Wie hoch sind die Chancen, dass ich eine andere Funktion, anstelle des Informatikpioniers auswählen Was sind weitere interessante Funktionen? Sollten ungefähr in dieselbe Richtung gehen. Auf was Muss beim Sporttest bei den Funktionen geachtet
      Aufklärer? Ausdauer? -> Joggen? Flugplatz Sicherungssoldat? Funkaufklärer? Gibt es gute Möglichkeiten mich für den Test vor zu bereiten?
      Einfach mal den Test durchmachen?
      Will in nächster Zeit zusätzlich mit dem Joggen anfangen.
      Kann ich bei der Rekrutierung die Nahkampfausbildung und den Jungschützenkurs erwähnen?
      -> Vorteile? -> Leichtere «Auswahl»?
      Ist die Fahrerprüfung empfohlen (z.B. für den Eagle)?
      Ich hoffe ich habe nichts vergessen zu erwähnen 😊
       
      Danke für eure Antworten!
      Gruss Dario