Jump to content
ArmeeForum.ch
sergey

RS Beginn - Was nehm ich mit?

Empfohlene Beiträge

Hey,

da wir immer wieder verschiedene Threads zu diesem Thema haben, machen wir hier einen Sammelthread dazu.

Was haben diejenigen welche die RS (KS) schon absolviert haben alles für Tricks bezüglich persönlichem Material auf Lager?

Eine Liste der Dinge die bis jetzt zusammengekommen ist. (Wird laufend erweitert.)

  • Zivile T-Shirts und Hosen (für die ersten zwei bis drei Tage)
  • Stahlwolle (zur Reinigung der Gamelle)
  • Nylonstrümpfe, Hirschtalgsalbe, Perskindol, Muaythai Salbe, Pflaster und Desinfektionsmittel (zur Behandlung oder Verhinderung von Blasen)
  • Taschenlampe (vor allem für FGA Teil Infra/HQ Tech nicht schelcht)
  • Mehrfachstecker (laden von mehreren Mp3 und Natel)
  • Essen (nicht die Küche ausräumen zu Hause, aber Schokoriegel oder ähnlich gegen Hunger (Fresspäckli ähnlich))

Diese Liste ist weder abschliessend, noch ein muss, es stellt lediglich eine Empfehlung dar. Welche anderen Dinge (DB, Marschbefehl, etc.) noch mitgenommen werden müssen, steht auf der Rückseite des Marschbefehl oder in einem seperaten Brief der euch vor der RS erreicht.

Gruss

sergey

bearbeitet von sergey
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da es ca. 2-3 Tage dauert bis man alles gefasst hat empfehle ich 2-3 zivile t-shirts und hosen mitzunehmen. Ansonsten beachte man die Packliste die man zugeschickt bekommt. Etwas Stahlwolle mitnehmen zum Gamelle reinigen hat noch nie geschadet, ist allerdings auch nicht zwingend notwändig. Man beachte dass es je nach härte der RS nicht erlaubt ist seine zivilen Sachen mit nach Hause zu nehmen an den ersten 2 Wochenenden (da sonst anscheinend gewisse Leute gar nicht mehr einrücken). Also vielleicht nicht gerade die Lieblingsklamotten mitnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich war froh um:

nylonstrümpfe

hirschtalgsalbe / latschenkiefer

perskindol

muaythai salbe

pflästerli und desinfikationsmittel

dsa waren die helferli welche ich betreffend blasen, muskelschmerzen etc hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da es ca. 2-3 Tage dauert bis man alles gefasst hat empfehle ich 2-3 zivile t-shirts und hosen mitzunehmen.

Kommt ganz auf den Wpl und die Schule an. Hatte persönlich das Material (PA) am ersten Tag gefasst, Korps Mat am zweiten Tag. Von da her. ;) Aber schlecht ist es sicher nicht.

Was die zwei Wochen betrifft: Je nachdem kann das auch länger sein, für diejenigen die später noch rausfliegen. Konnten unsere Privaten Taschen erst nach vier Wochen nach Hause nehmen.

Hatte ausser normalen Socken nichts spezielles dabei. Im späteren Verlauf kamen dann die einen oder anderen Gadgets dazu (Taschenlampe ;)) die man brauchen kann.

Gruss

sergey

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Mehrfachstecker ist sehr sinnvoll, da es nicht gerade viele Steckdosen hat in den Zimmern. So kann jeder sein Mp3-player oder Natel aufladen. Ob es wirklich überlebenswichtig ist, ist eine andere Frage. Ich fand den MP 3 Player noch gut zum Einschlafen (Schnarchnasen lassen grüssen) oder auf dem Lastwagen bei langen Verschiebungen (Wenns jedoch kaputt geht, dann ist es kaputt und niemand ersetzt es). Die Chance das es bei mir kapputt geht ist gering, bei den Kampftruppen sieht es jedoch ganz anders aus.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nylonstrümpfe

hirschtalgsalbe / latschenkiefer

perskindol

muaythai salbe

pflästerli und desinfikationsmittel

Das meiste davon (ausser Nylonstrümpfe und sehr spezielle salben) hat der Hptfw in der Kompanieapotheke. Einfach auf dem KP danach fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
je nach härte der RS nicht erlaubt ist seine zivilen Sachen mit nach Hause zu nehmen an den ersten 2 Wochenenden (da sonst anscheinend gewisse Leute gar nicht mehr einrücken).

Der Grund dafür ist nicht, dass gewisse Leute nicht mehr einrücken, sondern dass man im Falle einer Entlassung während der ersten drei Wochen (z.B. aus medizinischen Gründen) vollständig abgerüstet wird, inkl. TAZ. Für die Heimreise braucht man dann die Zivilkleider (in Unterhosen wär wohl etwas doof...). Daher gibt es die entsprechende Weisung in der ODA (Art. 101)

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das meiste davon (ausser Nylonstrümpfe und sehr spezielle salben) hat der Hptfw in der Kompanieapotheke. Einfach auf dem KP danach fragen.

klar gibts das auf dem kp aber dort ist das ganze ziemlich rar und nach einer nachtübung bin ich mir zu bequem auf das kp zu gehen und dort eine handfläche perskindol zu bekommen weils nicht mehr gibt.

es geht ja hier umm die tips und ich sag nur was ich dabei hatte... und ich war froh hatte ich es - punkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Grund dafür ist nicht, dass gewisse Leute nicht mehr einrücken, sondern dass man im Falle einer Entlassung während der ersten drei Wochen (z.B. aus medizinischen Gründen) vollständig abgerüstet wird, inkl. TAZ. Für die Heimreise braucht man dann die Zivilkleider (in Unterhosen wär wohl etwas doof...). Daher gibt es die entsprechende Weisung in der ODA (Art. 101)

Stimmt. Mein Fehler sorry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwas zu futtern, wenn du beim Abendessen nicht genug bekommst, kannst du später noch was essen..

Klingt blöd, ist aber so, wer schläft schon gerne mit leerem Magen?! Bzw leer geht ja noch,aber knurrend..

Ich rede hier von "Frässpäckli Inhalt" zudem, bin ich fast sicher, dass du nicht der einzige sein wirst, der hunger leidet, Essen schafft Freundschaften!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Chräschusekli... optimal für die Gamele, reinlegen Futter fassen, fressen, Sack raus und einem Kameraden helfen die Gamele zu putzen.

Sonnencreme Ideal bei den Kampftruppen den Tarnfarbe im Gesicht geht schwer aus ( mit dem Stift ) daher erst mal Sonnencreme dan Tarnfarbe

Karabiner für etliche Dinge Lastenzug usw ist immer irgendwo nützlich

Hot Pads nicht fürs warmgeben sondern für die KS 90 wenn du sie über nacht in den Schlafsack nimmst und du weisst sie weredn ned trocken am besten Hot Pads reinlegen und die nassen Socken in die Schuhe stopfen am morgen hast du trockene Socken und Schuhe:twisted:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chräschusekli... optimal für die Gamele, reinlegen Futter fassen, fressen, Sack raus und einem Kameraden helfen die Gamele zu putzen.

Absoluter Schwachsinn. Es ist überhaupt kein Poblem die Gamelle zu reinigen! Das dauert 1 min. Die säckli sehen schwul aus, sind umweltschädlich (wo packst du sie hin wenn du gegessen hast?) und das Essen sieht darin noch unapetittlicher aus! Absolut für nichts.

Sonnencreme Ideal bei den Kampftruppen den Tarnfarbe im Gesicht geht schwer aus ( mit dem Stift ) daher erst mal Sonnencreme dan Tarnfarbe

Halte ich persönlich für ein Gerücht. Habs ausprobiert und merkte keinen Unterschied. Die Feuchttücher sind ganz gut um das Zeug wegzubekommen.

Karabiner für etliche Dinge Lastenzug usw ist immer irgendwo nützlich

Naja ich wüsste jetzt nicht wo ich einen hätte gebrauchen können.. Ausserdem Lastenzug ohne Seil? Naja however. Zum einrücken auf jedenfall völlig unnötig. Je nach Truppengattung kann das später evtl. Sinn machen.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Absoluter Schwachsinn. Es ist überhaupt kein Poblem die Gamelle zu reinigen! Das dauert 1 min. Die säckli sehen schwul aus, sind umweltschädlich (wo packst du sie hin wenn du gegessen hast?) und das Essen sieht darin noch unapetittlicher aus! Absolut für nichts.

Halte ich persönlich für ein Gerücht. Habs ausprobiert und merkte keinen Unterschied. Die Feuchttücher sind ganz gut um das Zeug wegzubekommen.

Naja ich wüsste jetzt nicht wo ich einen hätte gebrauchen können.. Ausserdem Lastenzug ohne Seil? Naja however. Zum einrücken auf jedenfall völlig unnötig. Je nach Truppengattung kann das später evtl. Sinn machen.

QFT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob du es für ein Gerücht hälst oder nicht ist mir eigentlich egal. Wenn du es ausprobiert hast wüsstest du das. Feuchttücher ?

Nun zu den Chräschusekli. Es ist nicht jedem sein Geschmack das mag wohl stimmen aber beurteile so etwas nicht nach deinem Eigenen Empfinden sondern lass die Leute es probieren wenns gefällt gefällst wen nicht auch nicht schlim aber man kann dann darüber urteilen.

Zum Karabiner.... Lastenzug um eine Kiste MUN zu schleppen mit Seil eine hohe Anhöhe hinauf schon probiert? Nimm ein Karabiner mach einen Doppelzug und unter an der kiste einen 8 Knoten und das ding zieht ein Mann hinauf. Vieleicht braucht es ausser dem Karabiner noch ein bischen Fanatsie und Menschenverstand geschweige den von Erfahrung.

Ich will dich mit diesem Text weder angreifen noch bloss stellen das ist ein super Forum mit wichtigen Informationen und super Mitgliedern. Wenn Jemand nach Meinungen und Typs fragt will er nicht DEINE Typs und Meinungen sonder die mehrerer Leute. Sein wir lieber dankbar das wir alle eins gemeinsam haben das Interesse an unserer Armee

Schönen Nachmitag wünsche ich

Absoluter Schwachsinn. Es ist überhaupt kein Poblem die Gamelle zu reinigen! Das dauert 1 min. Die säckli sehen schwul aus, sind umweltschädlich (wo packst du sie hin wenn du gegessen hast?) und das Essen sieht darin noch unapetittlicher aus! Absolut für nichts.

Halte ich persönlich für ein Gerücht. Habs ausprobiert und merkte keinen Unterschied. Die Feuchttücher sind ganz gut um das Zeug wegzubekommen.

Naja ich wüsste jetzt nicht wo ich einen hätte gebrauchen können.. Ausserdem Lastenzug ohne Seil? Naja however. Zum einrücken auf jedenfall völlig unnötig. Je nach Truppengattung kann das später evtl. Sinn machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ob du es für ein Gerücht hälst oder nicht ist mir eigentlich egal. Wenn du es ausprobiert hast wüsstest du das. Feuchttücher ?

Offensichtlich hast du es niemals richtig ausprobiert, und Airsoft zählt hier nicht. Crash hat recht, du nicht. Schluss.

Nun zu den Chräschusekli. Es ist nicht jedem sein Geschmack das mag wohl stimmen aber beurteile so etwas nicht nach deinem Eigenen Empfinden sondern lass die Leute es probieren wenns gefällt gefällst wen nicht auch nicht schlim aber man kann dann darüber urteilen.

In vielen Schulen ist es übrigens verboten, es liegt also meistens nicht im Ermessen des Rekruten.

Zum Karabiner.... Lastenzug um eine Kiste MUN zu schleppen mit Seil eine hohe Anhöhe hinauf schon probiert? Nimm ein Karabiner mach einen Doppelzug und unter an der kiste einen 8 Knoten und das ding zieht ein Mann hinauf. Vieleicht braucht es ausser dem Karabiner noch ein bischen Fanatsie und Menschenverstand geschweige den von Erfahrung.

Da der durchschnittliche AdA täglich mindestens hundert Kisten Munition eine Anhöhe hinauf tragen darf, ist dies wirklich ein super Tipp. Danke.

Ich will dich mit diesem Text weder angreifen noch bloss stellen das ist ein super Forum mit wichtigen Informationen und super Mitgliedern. Wenn Jemand nach Meinungen und Typs fragt will er nicht DEINE Typs und Meinungen sonder die mehrerer Leute. Sein wir lieber dankbar das wir alle eins gemeinsam haben das Interesse an unserer Armee

Dann würde ich ein bisschen auf das Maul hocken und die Mitglieder, welche ein wenig mehr Ahnung von der Materie haben als du, nicht blöd anfahren.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann bin ich froh unerfahren zu sein :wink:

Ich wünsche auch dir einen schönen Tag und ein gutes neues Jahr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun abgesehen von Rohner Socken für die Kampfstiefel und ein paar Snickers habe ich nichts besonderes mitgenommen.

Allerdings merkten wir ziemlich schnell das zwei Steckdosen für 17 Leute einbisschen wenig waren. Dieses Problem wurde allerdings bereits in der zweiten Woche durch das mitnehmen zweier Steckleisten behoben. Zudem führe ich seit der fünften RS Woche ein Abwaschtüchlein mit. Die sind auf dem Feld doch relativ selten. Plastiksäcklein braucht man nicht. Das Abwaschen selbst ist schnell erledigt.

Eine Stirnlampe ist kein muss, ich überlebte das Biwak auch ohne. Wäre allerdings auch nicht traurig gewesen hätte ich eine dabei gehabt.

Für mein Wohlbefinden ist es am wichtigesten das ich genügend frische Socken (auch für die Turnschuhe) dabei habe. Zudem ist es von Vorteil wenn man schon vor der RS einen Kravattenknopf beherrscht^^

/edit: Ein paar frische Klingen für den Rasierer sind auch nicht zu verachten^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Generell ist es einfach gesunder Menschenverstand, um zu merken, was man braucht und was nicht. Nicht ein jeder braucht Zusatzmampf in Form von Schokoriegel, Würste etc. und auch nicht jeder kann mit einem Karabiner etwas anfangen. Vielleicht kann man den Karabiner in der Tat mal gebrauchen, dann stehst du gut da. Sonst ist es ja auch nicht sooo schwer. :D Es ist ein Tipp, ob er jemanden hilft oder nicht, wird sich zeigen. Ich hatte immer Schnur, ein Feuerzeug , (als Kader noch) Klebeband und Kreide dabei. Dazu noch Jasskarten, die ich sehr selten brauchen konnte (Pausen).

Ich hatte einen Soldaten mit einem Regenschirm im Karusa, den er dann auch beim ersten Regen ausgepackt hat... Naja, man kann es mit einigen zusätzlichen Mat probieren (/ausreizen), aber es kann auch nicht gern gesehen sein. Stirnlampen im Biwak sind, wie die Plastiksäcke für die Gamelle, nicht überall gestattet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es gibt tonnenweise tips und tricks und empfehlungen was man mitnehmen soll.. je nach einstellung ist bestimmt auch ein galgen empfehlenswert.. aber schlussendlich muss man ja nicht gleich mit einem koffer einrücken der kleidung und gadgets für einen survivaltrip umfasst... eine sporttasche reicht da völlig aus. und wenn man was vermisst... so wird dies sich schon zeigen, dann besorft man sich das und gut is...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe all diese Fragen nach dem ultimativ, endgültigen und mega-allerbesten Tipp zum RS Einrücken nicht mehr. Es ist alles gesagt. Es gibt hier im Forum genügend Threads, die sich mit dem Thema befassen. Ausserdem gibt es von offizieller Seite eine Liste mit den nötigsten Sachen. Ansonsten gibts noch das hier.

Zu sagen wäre noch. Ihr könnt nach spätestens 6 Tagen wieder nach Hause ins Wochenende. Alles was ihr noch nicht dabei habt, könnt ihr dann anschleppen. Ich würde allerdings noch einen Moment warten, denn nach einer Woche wisst ihr immer noch nicht, was ihr wirklich braucht oder benutzen dürft. Und sollte es mal wirklich pressieren, dann habt ihr sicher ein liebes Mami/Freundin/Kollegen, der euch das gewünschte per A-Post zuschicken kann (sogar kostenlos).

Da dies ein Sticky ist, denke ich dass der Thread nicht weiter überladen werden muss. Darum: Antrag an einen Admin das Ganze zu schliessen.

Wenn ihr Glück habt, schreibt jemand eine RS-FAQ und stellt sie ins Forum. Wenn ihr wirklich Glück habt, dann mach ich das sogar für euch (irgendwann) ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich sollte das ein Thread werden der alle anderen verweisten Threads ablösen soll (deshalb Sticky). ;)

Aber: Wie Hightower bereits ausgeführt hat: Nach mindestens sechs Tagen kann man wieder nach Hause, alles was man vergessen hat, kann man dann noch mitnehmen.

Sollte sich jemand für das RS FAQ bemühen werden wir den Link gerne hier unterbringen.

Trotz allem lasse ich den Thread hier mal offen, im Falle aller Fälle können noch Tipps hinzugefügt werden. ;)

Gruss

sergey

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der "Sackbefehl" ist wichtig. Es wird meistens von [EDIT BY CRASH: Wachtmeister] sehr peinlich kontrolliert, wehe, der "Hegel" das Sackmesser fehlte. Wir hatten noch das "alte" Soldatenmesser und deshalb ist es Ratsam zweites Ersatz Messer dabei zu haben... [EDIT BY CRASH: Es geht hier um den RS-Beginn und da braucht man ganz bestimmt noch kein zweites Messer zum Einrücken. Ausserdem geht es PROBLEMLOS mit 1 Messer, musst halt ein bisschen Sorge tragen!]

Das zweite Problem beim "Sackbefehl" ist das Schreibzeug, zieht man den "Karusa" an so reisst man meistens das Schreibzeug aus der Seite Tasche...[EDIT BY CRASH: Meistens wäre übertrieben, ich schaffs ganz gut ohne] Meine Lösung, besorge Dir, Swiss Army Card von Victorinox, da hast du Schreibzeug, Taschenlampe und Brieföffner [Edit by Crash: Wobei ich keinen einzigen Brief öffnen musste im Feld] immer dabei und du kannst die Swiss Army Card einfach im Portmonaie versorgen...

Hot Pack ist immer gut dabei zu haben, vor allem wenn man draussen Biwakiert.

Auch ein Ersatz Handy würde ich immer mitnehmen, für alle Fälle. [EDIT BY CRASH: Ich glaub ich spinne??!! Einem neu einrückenden Rekruten den "Tip" zu geben er soll 2 Handys mitnehmen? Es braucht eigentlich gar keines! Man kann auch eines mitnehmen für die Pausen ok aber 2 braucht nun wirklich niemand!]

Viele Soldaten unterschätzen den "Wolf", bei langen maschieren und schwitzen, deshalb rate ich dir Boxershorts zu tragen und vielleicht noch eine Wundsalbe mit zu nehmen, ein Dienstkolleg nahm von zu Hause "Penaten" chreme mit, das kann die Haut irritationen beruhigen, denn so ein "Wolf" tut tierisch weh...

;-) Ja noch was wenn du beim "Werkschutz" eingeteilt bist, rate ich Dir, nur Baumwolle Unterhosen zu tragen, eine Dienstkollege hatte Unterhosen wie 50 % Elestan an, ja durch die Hitze schmolz das Elestan und der Kollege bekam Verbrennung 3 Grades, bei den Weichteile... [Edit by Crash: Das ist der Teil der mich dazu veranlasst beim Admin eine weitere Verwarnung zu beantragen. Zuviel ist zuviel! Das deinem "Kollegen" die Unterhosen SCHMOLZEN glaube ich dir einfach nicht. Wenn es so heiss wird, dass Unterhosen schmelzen bringt dir auch Baumwolle nichts. Arbeitet der Werkschutz im Vulkan oder im Atomreaktor oder was???]

Lg

Obelix

bearbeitet von crash

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also der "Sackbefehl" ist wichtig. Es wird meistens von [EDIT BY CRASH: Wachtmeister] sehr peinlich kontrolliert, wehe, der "Hegel" das Sackmesser fehlte. Wir hatten noch das "alte" Soldatenmesser und deshalb ist es Ratsam zweites Ersatz Messer dabei zu haben... [EDIT BY CRASH: Es geht hier um den RS-Beginn und da braucht man ganz bestimmt noch kein zweites Messer zum Einrücken. Ausserdem geht es PROBLEMLOS mit 1 Messer, musst halt ein bisschen Sorge tragen!]

Das zweite Problem beim "Sackbefehl" ist das Schreibzeug, zieht man den "Karusa" an so reisst man meistens das Schreibzeug aus der Seite Tasche...[EDIT BY CRASH: Meistens wäre übertrieben, ich schaffs ganz gut ohne] Meine Lösung, besorge Dir, Swiss Army Card von Victorinox, da hast du Schreibzeug, Taschenlampe und Brieföffner [Edit by Crash: Wobei ich keinen einzigen Brief öffnen musste im Feld] immer dabei und du kannst die Swiss Army Card einfach im Portmonaie versorgen...

Hot Pack ist immer gut dabei zu haben, vor allem wenn man draussen Biwakiert.

Auch ein Ersatz Handy würde ich immer mitnehmen, für alle Fälle. [EDIT BY CRASH: Ich glaub ich spinne??!! Einem neu einrückenden Rekruten den "Tip" zu geben er soll 2 Handys mitnehmen? Es braucht eigentlich gar keines! Man kann auch eines mitnehmen für die Pausen ok aber 2 braucht nun wirklich niemand!]

Viele Soldaten unterschätzen den "Wolf", bei langen maschieren und schwitzen, deshalb rate ich dir Boxershorts zu tragen und vielleicht noch eine Wundsalbe mit zu nehmen, ein Dienstkolleg nahm von zu Hause "Penaten" chreme mit, das kann die Haut irritationen beruhigen, denn so ein "Wolf" tut tierisch weh...

;-) Ja noch was wenn du beim "Werkschutz" eingeteilt bist, rate ich Dir, nur Baumwolle Unterhosen zu tragen, eine Dienstkollege hatte Unterhosen wie 50 % Elestan an, ja durch die Hitze schmolz das Elestan und der Kollege bekam Verbrennung 3 Grades, bei den Weichteile... [Edit by Crash: Das ist der Teil der mich dazu veranlasst beim Admin eine weitere Verwarnung zu beantragen. Zuviel ist zuviel! Das deinem "Kollegen" die Unterhosen SCHMOLZEN glaube ich dir einfach nicht. Wenn es so heiss wird, dass Unterhosen schmelzen bringt dir auch Baumwolle nichts. Arbeitet der Werkschutz im Vulkan oder im Atomreaktor oder was???]

Lg

Obelix

Es hat ja jeder ein privates "Kästli" für Kleinwaren.

Kann darf man den Rest unter dem Bett verwaren oder wo hat es genug Verstaumöglichkeiten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×