Jump to content
ArmeeForum.ch

derbeginner

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über derbeginner

  • Rang
    Member
  1. Rekurs

    Danke vorab für die Antworten, habe mittlerweile mehr erfahren als nur bei der Website vom Militär. Ja das mit den WKs stimmt. Beim Militär ist es ja auch so aber ich denke schon das ich den DD machen möchte. Somit habe ich das hinter mir und muss die WKs nicht machen, ausser es passiert in den nächsten 10 jahren was. Ich möchte nur nicht die ständige ungewissenheit haben das ich jederzeit aufberufen werden kann. Und halt zusätzlich die wehrersatz zu zahlen obwohl ich fitt für den militärdienst bin. Da würde ich eher den kompletten wehrersatzpflicht zahlen und doppel UT einstufen lassen.
  2. Rekurs

    Mein arzt verweigert mir jetzt ein arztzeugniss zu machen bzw einen gesundheitsprofil zu erstellen obwohl er genau weiss worum es geht. Warte mittlerweile svhon seid 3wochen.... was soll ich nun tun?
  3. Rekurs

    Besten dank fürs lustig machen. Ich mache mir hier ernsthaft sorgen deswegen....
  4. Rekurs

    das ist hauptsächlich wegen dem immer auf abruf sein, beim militärdienst hingegen weiss ja man wenn man wk hat etc.
  5. Rekurs

    Der zivilschutz eine gute sache, ABER das man jederzeit bereit sein muss für einen Einsatz und das bis zum 40 lebensjahr ist mir viel zu lange. Ich kann nicht die stämdige bereitschaft gewährleisten. Bei mir löst sich jetzt schon so ein angstzustand (angst = nicht wissen), weil ich nicht weiss wann ich gerufen werde. Man müsse sich vorstellen 17 jahre lang auf abruf zu leben. Egal bei welcher tätigkeit man ist und in welcher verfassung man ist, man muss sofort hin wenn ein anruf kommt... Ausser wenn man krank und ein zeugniss hat. Zusätzlich kommt noch die wehrersatzpflicht die man zahlen muss. Der termin ist bald in Rüti. Beim marschbefehlt steht nur beschwerde/revision mehr nicht. Bei wem steht nicht drauf. Nur das es 1 Tag dauern wird.
  6. Rekurs

    Nun ich habe bald den termin und gehe dort vorbei mit allen dokumenten die ich habe(Arztzeugnis mit der Empfehlung, Leistungsttest vom Fitness, habe für mivh selbst noch ne liste gemacht mit gründen wieso ich tauglich bin etc.) Möchte dan alles erklären und genauer erläutern. Meine 1 rekrutierung war letzten März. Würde das etwas ausmachen?
  7. Rekurs

    Wie war das beim gespräch? Wahren mehrere personen anwesend oder nur du und ein Arzt? Wie lange ging das gespräch und hat man dir sofort gesagt das du tauglich bist?
  8. Rekurs

    Ich hoffe es kommt gut raus. Ist mittlerweile mein Weihnachtswunsch! Evtl Militärdiensttauglich mit Einschränkungen wäre möglich. Ich hoffe die Ärzte verstehen mein ANliegen.
  9. Rekurs

    Mache ich gerne. Vom Zivilschutz auf Zivildienst geht es nicht. Man muss Militärdiensttauglich sein.
  10. Rekurs

    Hallo Zusammen Ich habe da einige Fragen bezüglich den Rekurs etc. Ich wurde für Militärdienstuntauglich eingestuft wegen meinem Asthma. Leider für aber Zivilschutztauglich eingestuft. 2 Tage nach der Rekrutierung habe ich Rekurs eingelegt. Bin jetzt 24 Jahre alt. Demnächst habe ich den Termin für den Rekurs und ich bin sehr nervös wie das Resultat sein wird. Ich habe ein Zeugniss / Empfehlung meines Hausarztes sowie einige Resultate Leistungstests(Fitness/Ausdauer). Als ich noch 12-13 Jahre alt war hatte ich noch Asthma. Seid 5 Jahren oder gar 6 hatte ich keine Probleme damit. Früher habe ich wenig sport getrieben und da war das Asthma noch gut vertretten. Aber jetzt nicht mehr. Einen Inhalator hab ich noch aber der ist noch in seiner Originalpackung. Ein bekannter hat mir gesagt ich soll offen und ehrlich denen alles erklären und wie mein momentanes Wohlbefinden ist. Gründe für eine Änderung der Tauglichkeit. Jedoch mache ich mir immer mehr und mehr sorgen wie alles abläuft. Ich kenne keinen der von Zivilschutz TG zu Militärtauglich eingestufft wurde. Oder gar doppel UT. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das man neu eingeteilt wird. Ich hoffe sehr das ich vom Zivilschutz weg gehen kann. Möchte ja noch vieles machen solange ich Jung bin. Ich kann nicht bis 40 auf abruf ready sein. Das zertört mir mein leben. Besten Dank für eure Antwort. mfg derbeginner
×