Jump to content
ArmeeForum.ch

janosch.mueller

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über janosch.mueller

  • Rang
    Newbie

User Profile

  • Wohnort
    Reiden
  • Interessen
    Unihockey
  • Beruf
    Elektro/Software Engineer
  • Hast Du die RS bereits abgeschlossen?
    Ja
  • Geschlecht
    Männlich
  • Wann beginnt deine Rekrutenschule?
    2011
  • Militärischer Grad
    Hptfw
  • Militärische Funktion
    Einheitsfeldweibel
  • Einteilung
    Pz Gren Kp13/3
  • Wie kommst du zum Armee-Forum?
    Google

Converted

  • Homepage
    www.urlaubsgesuch.ch
  1. Ja wurde ich auch so aufgeklärt. Ob es möglich sein wird ein Urlaubsimport zu machen weis ich leider nicht. Alle Anträge können als Excel exportiert werden und anschl. aufbewahrt werden. Meiner Meinung nach egal ob digital oder analog. Bei uns war das kein Problem. Eine Frage möchte ich jedoch nochmals aufwerfen an alle Kadis: - Ist dies effektiv ein Problem resp. viel Zeitaufwand für den Kommandanten die ganze Gesuche zu bearbeiten und übersichtlich zu gestalten damit man eine saubere Planung machen kann? - Würde ein solches Tool einen Nutzen bringen und was genau sollte dieses abdecken. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei meinen Kadis effektiv ein Problem ist. Jedoch kann ich nicht für alle sprechen. Und bevor wir mehr Zeit darin investieren sollte es effektiv eine Nachfrage geben. Danke für euer Feedback
  2. Hallo Phenomenon Da wir jedes Jahr mit den selben Problemen zu kämpfen hatten und es keine offizielle Alternative gab entwickelten wir dieses Tool selber. Der offizielle Weg für die vordienstliche Einreichung des Gesuches wäre in ausgedruckter Version und eingeschrieben. Die Realität zeigt jedoch, dass die meisten Gesuche per Email beantragt werden, was ein sehr unsicherer Weg ist. Mit dem Antrag auf der Plattform werden die Daten verschlüsselt auf einen Schweizer Server hochgeladen. Aus diesem Grund sehen wir dieses Tool auch als Datenschutztechnischer Sicht als Fortschritt. Übersicht: Nach der Bearbeitung der Gesuche gibt es eine Übersicht im Portal, eine 48h Voraussicht, sowie die Möglichkeit ein Excel export zu machen um die Daten weiterzuverarbeiten. Der Urlaubspass wird jedoch nicht direkt erstellt, da dies sowieso im Milloffice eingetragen werden muss (Diensttage technisch) Würde Milloffice jedoch einen Excel import zu lassen wäre es theoretisch möglich. Beilage: Der Antrag kann nur abgeschickt werden, wenn mind. 1 Beilage angefügt ist. Somit ist sichergestellt 1Antrag-1Beilage. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass es notwendig sein kann eine zweite Beilage mitzuschicken. Mehr als zwei Beilagen wurde bisher nicht gewünscht. Eine Beilage ist ein Dokument bis 10mb welches mehrere Seiten beinhalten kann.
  3. Geschätzte Armee-Forum.ch community Als langjähriger Hauptfeldweibel kenne ich die jährlichen Administrativen Aufwände für die Bearbeitung der Urlaubsgesuche im, wie auch vor dem Dienst. Besonders für den Kommandanten gibt es einiges zu tun vordienstlich. Urlaubsgesuche kommen teilweise unvollständig, unkorrekt und auf diverse Wegen zum Kommandant. Dieser investiert viel Zeit allen Sdt zu antworten und eine saubere Übersicht zu erhalten. Zur Vereinfachung entwickelten wir eine Web Applikation zur Bearbeitung von Urlaubsgesuchen. Der Soldat soll die Möglichkeit haben vordienstlich oder während dem Dienst ein Urlaubsgesuch zu beantragen. Über ein Login Bereich verwaltet der Zugführer & Kommandant seine Urlaubsgesuche. Nach einer Bestätigung oder Ablehnung des Gesuches, wird dem Soldat dies automatisch mit einer E-Mail mitgeteilt. Das Kader, sowie das Büro haben jederzeit den Überblick über alle Urlaube. Weiter kann mit einem Klick alle aktuellen Bestände abgefragt werden. Die Applikation dient in erster Linie dem Kommandant sowie seinem Kader die Urlaubsgesuche einheitlich zu organisieren und zu verwalten. Eine genauere Beschreibung findet Ihr im Anhang oder auf der Webseite: www.Urlaubsgesuch.ch Als GrenKp 13/3 haben wir vor kurzem den WK in Bure erfolgreich absolviert. Dabei wurde die Applikation erfolgreich eingeführt. Besonders die Verwaltung vordienstlich hat dem Kommandant einiges an Zeit erspart. In einem weiteren Schritt sind wir uns am überlegen ob wir dies auch für andere Kompanien zugänglich machen wollen. Wir müssten neue technische Funktionen und Arbeit investieren. Dabei ist es wichtig nicht viele Funktionen, sondern genau die Richtigen zu entwickeln, welche dem Kader einen effektiven Nutzen bringen. Deswegen bitte ich um eure Mithilfe mir ein Feedback zu geben. Folgende Punkte würden mich interessieren: - Wie empfindet ihr den herkömmlichen Prozess der Urlaubsgesuche? Vordienstlich, wie im Dienst - Ist es effektiv ein Problem welches gelöst werden muss oder erachtet Ihr dies als unnötig? - Wie findet Ihr im allgemeinen die Idee Urlaubsgesuche zu digitalisieren? - Welche Vor/Nachteile bringt eine solche Plattform mit sich? - Welche Funktionen brauch ein KpKdt damit seine Arbeit erleichtert wird? - Gibt es Funktionen die sein Kader benötigt? - Wie muss die Seite für den Sdt gestaltet sein? Ich freue mich über Eure Rückmeldung Gruss Janosch Anhang: Pressemitteilung.pdf
×