alphaonedelta

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

alphaonedelta hat zuletzt am 13. Mai gewonnen

alphaonedelta hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

20 Excellent

Über alphaonedelta

  • Rang
    Neuer Benutzer

User Profile

  • Hast Du die RS bereits abgeschlossen?
    Ja
  • Geschlecht
    Männlich
  • Militärischer Grad
    Sdt
  • Militärische Funktion
    FULW SiSo
  1. Hier noch ein interessanter Artikel für alle, die denken die Schweizer Armee könne im Internationalen Vergleich nicht mithalten und einer Berufsarmee würde alles besser laufen: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-04/bundeswehr-bestand-ausruestung-panzer Ich will nichts schönreden, auch die Schweizer Armee hat einige (grosse) Baustellen. Aber wenn man die Möglichkeiten und Kapazitäten unserer Armee und die im internationalen Vergleich tiefen jährlichen Kosten gegenüberstellt, hat man ein Kosten-/Nutzen-Effizienz die sich sehen lässt. Und mit der grossen Weltpolizei mit einem Budget von 600 Milliarden können wir uns ohnehin nicht messen.
  2. Der Irrglaube mit Waffenerwerbsschein und Kaufvertrag scheint sehr weit verbreitet zu sein... Art 11 des Waffengesetz sagt klar das dieser nur bei Übertragungen ohne WES gilt (Karabiner, Jagdgewehr, Doppelflinte, Luftgewehr, Airsoft etc.) Liegt ein WES vor wird der Vertrag hinfällig. Warum sollte man ihn auch ausfüllen, alle nötigen Daten (Personalien des Käufers, Personalien des Verkäufers und Angaben zur übertragenen Waffe) sind ohnehin auf dem WES, das ganze noch einmal niederzuschreiben ist vergeudete Zeit. Und der vereinbarte Kaufpreis geht die Behörden (und damit die Steuerämter) ohnehin aus Prinzip gar nichts an. Den schriftlichen Vertrag kannst du also getrost sparen. Art 11 WG: Für jede Übertragung einer Waffe oder eines wesentlichen Waffenbestandteils ohne Waffenerwerbsschein (Art. 10) ist ein schriftlicher Vertrag abzuschliessen. Jede Vertragspartei hat den Vertrag mindestens zehn Jahre lang aufzubewahren.
  3. Frag doch gleich die Admins ob du ein Werbebanner kaufen kannst... Empfehlungen sind gern gesehen, schamlose Reklame nicht. Wenn du dich wirklich nicht selbst mit dem Käufer herumschlagen willst, wird JEDER Waffenhändler dein Stgw 90 sofort und unkompliziert von dir kaufen. Extra wegen einem einzelnen Gewehr zum Auktionshaus gehen ist nicht nötig, für ein Stgw 90 erhälst du überall faire Preise. Vorallem erhälst du dein Geld sofort, beim Auktionshaus wartest du Monate bis zur nächsten Auktion und dann noch einmal Tage/Wochen bis du ausbezahlst wird. Auktionshaus ist bei weitem nicht die einfachste oder lukrativste Variante um dein Stgw zu verkaufen. Zur Diskussion ob man das Gewehr verkaufen soll/darf: Du hast die RS und alle WK's beendet, das Gewehr steht dir zu und du kannst damit machen was du willst. Wenn du das Gewehr nicht brauchen kannst aber es als verspätete "Soldzulage" und Finanzielle Entschädigung für die geleisteten Diensttage und obl. Schiessen/Feldschiessen zu Geld machen willst, finde ich das legitim. Die Aussage von Panzergreni das man theoretisch eine Handelslizenz bräuchte ist Nonsens, im Gesetz steht wer "gewerbsmässig" mit Waffen handelt braucht diese. Wer einmalig seine persönliche Waffe gewinnbringend weiterverkauft erfüllt noch lange nicht die Definition von "gewerbsmässig"
  4. Preissturz! Neu 650.- Weitere Waffen auf Anfrage: Mauser 98k 1942 P14 Rifle 1917 Lee Enfield MkIII 1938 SKS Model D Webley MkIV .38 S&W Cz 52. 7.62x25 Tokarev
  5. Immer noch zu haben. Tausch möglich gegen P210 (nur 9mm/keine 7.65) oder HK P30
  6. Biete P226 Kommt mit Originalkarton Markierung der Luzerner Polizei Nur gegen WES! Preis 850.-
  7. Hallo Ich habe die Umfrage ausgefüllt und die Fragen durchgesehen und mich dann entschieden die Übung abzubrechen und die Antworten nicht abzusenden. Du musst noch einmal gehörig über die Bücher, deine Umfrage ist grottenschlecht und überhaupt nicht durchdacht. Das Thema ist Sturmgewehre der Schweizer Armee? Du gehst bei keiner einzigen Frage auf Armeewaffen ein, deine Fragen beziehen sich alle auf Waffen allgemein also private Waffen allerlei Art. Das kann vom Vorderlader von 1776 bishin zum Maschinengranatwerfer alles sein. Wie willst du hier Rückschlüsse auf Waffen der Schweizer Armee oder die "Sorte" Sturmgewehre ziehen? Zu dem hast du scheinbar wenig Ahnung von der Materie und von der aktuellen Rechtslage. Zu dem würde ich mir Gedanken machen wo die Umfrage hingehen soll? Was willst du aufzeigen? Glaubst du hier in einem Armeeforum wo fast jeder Angehöriger Armee ist und ein Sturmgewehr von Bund hat ein für die Gesamtbevölkerung repräsentatives Ergebnis kriegst? Oder du von den "Armee-Waffen-Besitzern" welche die Waffe von der Armee gezwungenermassen erhalten haben und aufbewahren MÜSSEN Rückschlüsse auf die privaten (freiwilligen) Sammler/Schützen ziehen kannst? Hier gibt es grundlegende Unterschiede in der Einstellung und Motivation.
  8. Verkaufe folgende Waffen: Stgw 57, Ex-Armee, guter,gebrauchter Zustand. Preisvorstellung: 500.- WES nötig Karabiner 31, MIT DIOPTER, guter Zustand, dazu ein Bajonett Preisvorstellung 400.- Gegen Strafregisterauszug + ID Remington 870 Express Magnum Pumpflinte, top Zustand! Preisvorstellung 450.- WES nötig