Jump to content
ArmeeForum.ch

sergey

Administratoren
  • Gesamte Inhalte

    827
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

136 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über sergey

  • Rang
    Administrator
  • Geburtstag 05.01.1989

User Profile

  • Wohnort
    Kt. St.Gallen
  • Interessen
    fotografieren & Leichtathletik
  • Beruf
    Schreiner
  • Hast Du die RS bereits abgeschlossen?
    Ja
  • Geschlecht
    Männlich
  • Wann beginnt deine Rekrutenschule?
    29.6.2009
  • Militärischer Grad
    Hptm
  • Militärische Funktion
    Kp Kdt
  • Einteilung
    Sich Kp

Converted

  • Homepage
    http://sergebosshard.ch

Letzte Besucher des Profils

13'973 Profilaufrufe
  1. Sprachspezialist-Offizier nach DD

    Da kann ich Arty nur beipflichten. Gefragt sind vor allem die exotischen Sprachen, ansonsten wird das wohl leider nichts. Die Einteilung der Ssp Of ist bei der FU, jedoch werden diese aus der gesamten Armee rekurtiert, deine Einteilungsfunktion spielt also keine Rolle. Gruss sergey
  2. Warum soll ich eigentlich Militärdienst leisten

    So, ich komme auch mal noch dazu meine Eindrücke zu hinterlassen. Meine Stimmung vor der RS war in etwa ausgeglichen, auch wenn ich nicht wusste auf was ich mich eigentlich einlasse da niemand nähere Informationen zu der von mir 'gewählten' Funktion hatte. Da ich viele Geschichten gehört hatte, war für mich klar das ich mit einer neutralen Einstellung an die Sache gehen würde. Natürlich war auch meine Idee, so schnell als möglich wieder fertig zu sein, und wie man sieht bin ich fatal gescheitert. Auf jeden Fall kann ich vor allem positives an der (den) von mir getroffenen Entscheidungen herausziehen. Natürlich gab es auch Momente da war es schwer, vor allem wenn man das Gefühl hat das dies doch anders laufen müsse. Sprich: Auch ich bin oder war nicht immer mit allem einverstanden was abging. Das hat mir schon das eine oder andere Problem eingehandelt, aber ich stand immer für alles gerade was ich getan oder gesagt habe. Meine Empfehlung an alle: Geht mit einer neutralen Einstellung an die Sache ran. Die ganzen Vorgeschichten von anderen müssen euch in diesem Augenblick nicht interessieren da sie keine Relevanz haben. Abschliessend kann ich mich den Worten der Vorredner meist nur anschliessen Gruss sergey
  3. Warum soll ich eigentlich Militärdienst leisten

    Merci für deine Worte. Ich sehe diese Probleme teilweise ebenfalls. Ich muss ehrlich sagen das ich einen Kampf gegen Windmühlen führe die nicht einsehen wieso eine Sicherungskompanie anders ausgestattet sein soll als eine Infanterieeinheit, die notabene über weitere Waffensysteme verfügt die uns verwehrt bleiben. Klar sind diese Mittel im Einsatz in geschlossenen Räumen wenig sinnvoll, aber das ist ein Stgw ebenfalls. Aus meiner Sicht nützt es da aber nichts seinen Kopf in den Sand zu stecken, sondern dafür zu kämpfen das sich etwas ändert. Und ja ich weiss das dies auf den unteren Stufen teilweise nicht möglich ist, aber mit einem Thema bei seinem Kadi vorstellig zu werden weil man eine andere Sicht hat finde ich nicht per se falsch. Ich schreibe in einem anderen Post gerne meine Sicht was positiv oder negativ an der Armee ist, aber dies meine Gedanken zu deinem Post.
  4. Tipps & Tricks für das Abverdienen des Lt.

    Nun, ich denke einige Punkt dürftest du auf deinem Weg bereits selber erlebt haben die du nicht oder anders machen möchtest. Aus meiner Sicht einer der wichtigsten Punkte ist sowohl was najiji gesagt hat, aber auch das man nicht versucht einen Stereotyp zu erfüllen. Sei gut, offen und fair zu deinen Unterstellten und sie werden es dir danken. Ansonsten wünsche ich dir viel Spass bei deiner Arbeit!
  5. Neuzugang Motfahrer DD

    Willkommen! Wow, tönt interessant. Man sieht mal wieder wie vielfältig die Armee ist.
  6. Weiterbildung Milizkader

    Ansonsten mal den Kadi darauf ansprechen ob man etwas organisieren kann. Irgendwie kann man das immer lösen...
  7. Der grosse Wandel 2

    So, nach kurzer Recherche den Standort lokalisiert und die entsprechende Info hinzugefügt. Hoffe das passt so, ansonsten einfach kurze Nachricht. Btw: Die Signaturen habe ich bei der Gelegenheit gleich auch noch eingeblendet.
  8. Inf Bat 65/3 WK Standort

    Da das Inf Bat wohl einem Gs Vb angehört würde ich da mal kurz nachfragen, die können es dir mit Sicherheit sagen. Kurze Suche liefert diese Resultate: http://www.vtg.admin.ch/de/organisation/heer/gebinfbr12.html Sowie: http://www.vtg.admin.ch/de/mein-militaerdienst/aufgebotsdaten.html (Inf Bat 65 eingeben und Daten anpassen) Stab vom 23.01.2017 bis 24.02.2017 Da ich es von meiner Einh kenne weiss ich, wie gut gewisse Informationsbriefe gelesen werden. Sicher das du noch nichts erhalten hast? Gruss sergey
  9. Ausbildung TLG Log Zfhr

    Wollte schon fast schreiben: Heisse Feldi Forenluft, aber es hat da ja auch Wm dabei...
  10. Marschbefehl und Urlaubsgesuch

    Sry wenn ich hier kurz einhacke: Grundsätzlich bin ich mit der Aussage von ands einverstanden. Habe dies auch schon für andere spezielle Urlaubsgesuche gehandhabt wo nicht jeder wissen musste warum und weshalb. Der Punkt der mir eigentlich zu denken gibt: Der Kadi weiss nicht wie es um seine Leute steht. Ich meine, sry jeder einigermassen gute Kdt zeigt ein Interesse dafür wie es seinen Leuten geht, da nimmt es mich doch wunder weshalb der gute zum Arzt geht. Was klar ist: Es muss nicht an die grosse Glocke gehängt werden. So far, einige vorgehen wurden dir nun erläutert. Suche die für dich am besten geeignetste heraus. Gruss sergey
  11. Merci für diese Worte, stimme dir vollkommen zu.
  12. Der geübte Leser wird festgestellt haben das unser Bat im letzten Monat den Dienst absolviert hat. Ich möchte hier nicht zu stark in die Tiefe gehen, es war wiederum eine sehr hektische Zeit in der sehr viel passiert ist. Im Vorfeld habe ich mir überlegt was ich alles mit der 'freien' Zeit machen könnte. Denkste. Mein Tagesablauf ist immer sehr von den Ausbildungen und Einsätzen geprägt. Das heisst, in der Regel bin ich morgens um ca 0615 in der Unterkunft um allfällige Pendenzen zu erledigen. Natürlich darf ein kurzes Morgenessen nicht fehlen. Anschliessend geht es zum Appell, nichts schlimmer als wenn sich der Kadi dort nicht zeigt. Was dann folgt ist immer sehr unterschiedlich, teilweise hat man bereits früh am morgen einen ersten Rapport mit der vorgesetzten Stufe, oder aber man bereitet einen eigenen Rapport vom Mittag vor. Es gehört dann ebenso zum Tätigkeitsbereich des Kadi, die Ausbildung der Truppe anzuschauen. Natürlich sind dabei die Zeitverhältnisse nie zu unterschätzen, für gewisse Verschiebungen benötigt man bis zu einer Stunde. Da will dann schon geplant sein was man wann macht. Während des Einsatzes ist es dann so, dass es keinen Appell mehr gibt. Es macht Bestandestechnisch keinen Sinn. Kurze Hochrechnung: 1 Zug ist im Einsatz, 1 Zug hat Ruhe und 1 Zug in der Ausbildung. Somit bleibt der Kdo Zug noch übrig, und die gehen dem Tagesgeschäft nach. Und so schön ich es auch fände: mit vier bis fünf Personen ein AV zu machen ist schlicht nur doof. Zu einem gewissen Teil haben wir dann mit den Zügen auch spezifische Ausbildung betrieben. Heisst: durchsuchen von Räumen unter erschwerten Bedingungen, eingreifen, etc. Diese Übungen gehören geplant, vorbereitet, sauber durchgeführt und nachbesprochen. Dies hat während des Einsatzes sehr viel Zeit von meiner Seite gebunden. Natürlich verlief unsere Dienstleistung nicht ohne Zwischenfälle. Gerne hätte ich diese vermieden, aber sie kommen leider vor. Alles in allem darf ich sagen: Meine Jungs sind die besten ihres Faches. Ich bin stolz auf sie zählen zu können, und darauf was wir in sehr kurzer Zeit jeweils erreichen. Somit melde ich mich für längere Zeit ab, die nächste Dienstleistung findet bei uns wiederum nächsten Oktober statt.
  13. Positiv Auffallen vor der Kaderempfehlung

    Wobei die ganze Sache als Truppenkoch etwas schwierig werden dürfte... Kü C steht dir dort auf jeden Fall offen.
  14. Turnschuhe statt Kampfstiefel

    Ich finde es interessant das dies gerade in der jetztigen Zeit auftritt. Ich habe das Gefühl, es ist auch extrem mit dem tragen der Schuhe im zivilen Umfeld abhängig. Dabei spreche ich vor allem davon, das heute die Schuhe (vor allem Sneakers und ähnlich) sehr locker getragen werden, was nicht unbedingt zu einer Stützfunktion beiträgt, das die Muskulatur darunter leidet muss ich wohl kaum erwähnen. Zudem würde ich sagen das die Gesellschaft vermehrt faul wird. 5m weit laufen wenn man eine Unterstützung nehmen kann? Nein. Aus meiner Sicht wäre es ein wichtiger Aspekt das tragen dieses Schuhwerks nicht zu einer Möglichkeit verkommen zu lassen, die weiteren Probleme sind vorprogrammiert. Klar gibt es Härtefälle die man entsprechend begutachten muss, und in denen das tragen von Sportschuhen durchaus Sinn macht. Wie das aber in dieser RS gehandhabt wird, löst nicht nur bei mir Kopfschütteln aus. Müsste mal meine Soldaten fragen wie sie das sehen, aber ich denke das stösst nicht nur auf Unterstützung. Gruss sergey
×