Jump to content
ArmeeForum.ch

Scarabani

Administratoren
  • Gesamte Inhalte

    1'283
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Scarabani hat zuletzt am 9. Januar gewonnen

Scarabani hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

144 Excellent

Über Scarabani

  • Rang
    Admin
  • Geburtstag 04.12.1983

User Profile

  • Wohnort
    Region ZH
  • Interessen
    Photografie
  • Beruf
    Filialleiter
  • Hast Du die RS bereits abgeschlossen?
    Ja
  • Geschlecht
    Männlich
  • Wann beginnt deine Rekrutenschule?
    2003
  • Militärischer Grad
    Hptm
  • Militärische Funktion
    Ber Of
  • Einteilung
    Log Bat 52

Letzte Besucher des Profils

12'352 Profilaufrufe
  1. Der grosse Wandel 2

    Eine App ist tatsächlich im Gespräch.
  2. Dienstverschiebungsgesuch vergessen

    12 Tage machen beim Dienstverschiebungsgesuch auch nix aus.
  3. Der grosse Wandel 2

    Danke für deinen Hinweis. Die Suchmaschinen werden in den kommenden Tagen alles neu indexieren, dann funktioniert es wieder. Die Gruppen wurden sehr wenig genutzt. Wir schauen mal, ob sich ein Wiederbeleben lohnt.
  4. WEA: Gradstruktur

    Ich würde das ganze System umkrempeln. Jemand der einen Strich hat, führt Unterstellte. alle Stäbler welche nur eine Fachfunktion und keine Führungsfunktion ausüben, sollen den Fachof Grad erhalten. (Ex) Kommandanten kriegen ähnlich wie generalstäbler ein anderes Abzeichen. wird zwar nie so kommen, aber würde ich begrüssen ?
  5. Neuerungen Admin / Moderatoren

    Neuer Moderator Wir freuen uns bekannt zu geben, dass wir unser Team erweitern! Neu bei uns neacal Er hat ab sofort Moderatorenrechte. Wir wünschen viel Erfolg und Freude in seiner neuen Aufgabe. Besten Dank Euer Armee-Forum.ch Team
  6. Zeitpunkt Aushebung

    Frage bei der Militärverwaltung - Kreiskommando deines Kantons nach.
  7. Eine Frau als Bootsschütze im Militär?

    Kommt halt darauf an, wie deine Konkurrenz aussieht. Gibt es 20 andere Bewerber, welche schon eine Bootprüfung haben und in einem Pontonierfahrclub Mitglied sind, sehen deine Chancen wohl schlecht aus. Warum sollte man jemanden, der alle Anforderungen mitbringt absagen, dafür einer unerfahrenen Person die Zusage erteilen.
  8. Eine Frau als Bootsschütze im Militär?

    Hi Du hast bis jetzt also noch nichts mit Boot und Wasser zu tun?
  9. Prepping... alles Angstmacherei?

    Nehmen wir mal das Thema Stromausfall. Nach ein paar Tagen gibt's evtl. in den Läden nichts mehr zu kaufen, da die Logistik zusammenbricht. Geld am Automaten kannste auch vergessen. Wie schnell würden sich da wohl Plünderungen und Einbrüche häufen? Nun wird die Polizei personell auch vollkommen überfordert sein. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich Bürgerwehren bilden, welche dann logischerweise bewaffnet patrouillieren würden? Nicht auszudenken, welche Gefahr aus all den Waffen und deren unausgebildeten Besitzer solchen lauert.
  10. Prepping... alles Angstmacherei?

    Ist doch irgendwie schon lustig. Ich kann mir nicht vorstellen wie ich mir in den Arsch beissen würde, wenn ich mir im Ernstfall eingestehen müsste, mich ich normalen Zeiten nicht mit solchen Sachen auseinandergesetzt zu haben. Ich hätte nicht mal die Telefonnummern von meinen Liebsten aufgeschrieben. Wäre mein Akku Tod, wäre ich aufgeschmissen afk... Notizbuch kaufen
  11. Gezwungener UOF

    Auch ich wurde gezwungen. Wollte auf keinen Fall weitermachen. Das war vor 14 Jahren. Heute bin ich froh, dies durchgezogen zu haben. Hab mit der Zeit gefallen daran gefunden und hab dann freiwillig weitergemacht. Habe meinen aktuellen zivilen Job nur durch die Erfahrung , welche ich in der Armee sammeln konnte erhalten. Auch meine zukünftige Stelle, welche ich bald antreten darf, habe ich aufgrund meinem jetzigen Job (und somit indirekt wieder vom Mil) angeboten bekommen. Pack einfach alles in dein Rucksack. Der ist dicht und verliert nie etwas. Überlaufen kann er auch nicht. Platz für etwas anderes/wichtigeres wegnehmen tut das Militär auch nicht. Der ist gross genug
  12. Prepping... alles Angstmacherei?

    Das mit dem "guten Gewissen" habe ich wohl falsch ausgedrückt. Ich meine nicht die Einrückmoral oder Motivation. Ich würde mal behaupten, dass ihr die Person in eurem familiären Umfeld seid, welche sich noch am meisten vorbereitet habt. Oder auch die meiste Ahnung, bzw. initiative zur Wasserbesorgung, Notheizung einrichten, Feuer machen, etwas reparieren usw habt. Sprich: der Bild vom Mann im Haus, welcher seine Frau beschützt und seiner Familie Nahrung beschafft. Nun müsst ihr jedoch einrücken. Eure liebsten sind ab dann auf sich alleine gestellt. Wissen die, was euer Plan gewesen wäre? Oder schliessen die sich mit ihren Eltern zusammen? Was, wenn keine Komunikation mehr möglich ist. Weiss jeder, wo er im Notfall hingehen soll? Ich weiss, irgendwie doofe Fragen, aber das Thema ist irgendwie noch komplex und spannend.
  13. Prepping... alles Angstmacherei?

    Hallo zusammen Mich würde mal interessieren, was ihr so über "prepping" denkt. Der Begriff Prepping wird vom englischen to prepare (sich vorbereiten) abgeleitet. Dabei geht es um die Vorbereitung auf Notsituation mit Blick auf die eigenen vier Wände oder auch häufig das Auto. Notsituation könnte man folgende aufzählen: Stromausfall (siehe SRF Doku Blackout vom Jan. 2017) Naturkatastrophen (Erdbeben, Überschwemmung) Pandemie (bedingt durch die Globalisierung und weltweiten Flugverkehr steigt die Wahrscheinlichkeit ständig) Super GAU (AKW ect.) Wirtschaftlicher Kollaps Terroranschläge Krieg oder kriegsähnliche Zustände Vor einiger Zeit hat Kkdt Blattman von einem Notvorrat an Mineralwasser gesprochen. Kürzlich gab das deutsche Bundesamt eine Checkliste frei, wie sich jeder Bürger vorzubereiten hat. Seid ihr auch irgendwie vorbereitet? Vielleicht nur unbewusst mit einem normalen Vorrat aus dem Keller. Könntet ihr einen mehrtägigen Strom/Wasserunterbruch überstehen? Sind die Gefahren real? Wird hier nur Angst geschürt? Und evtl ein weiterer Denkanstoss explizit für die Schweiz: Falls bei einer grösseren Kriese unsere Milizarmee aufgeboten werden würde, wären wohl einige User hier im Einsatz. Könnt ihr mit einem guten Gewissen einrücken? Sind eure Liebsten in Sicherheit und versorgt? Würde mich freuen, eure Meinungen zu lesen.
  14. Enttäuschender Gast WK

    Würde mich eigentlich noch interessieren, wie die Geschichte ausging
  15. Dienstverschiebungsgesuch vergessen

    Hallo spiezzer Reiche dein Gesuch einfach sofort ein. Erkläre dein verspätetes Einsenden und entschuldige dich dafür. Ich habe als Kadi auch schon miterlebt, dass ein Gesuch erst am ersten Diensttag bewlligt wurde. Notlösung: ruf den Kadi an/schreib ne Email (je nachdem, welchen Weg er bevorzugt) Er kann dich in Ausnahmefällen am ersten Tag wieder nach Hause schicken. Noch 2 Gedanken dazu: 1. Bitte informier dich doch früher, wann du einne WK zu leisten hast. Auf die Dienstanzeige zu wartenund diese dann nicht lesen ist keine wirklich gute ausrede. Via google findest du die seite, auf welcher du min 1 Jahr im voraus nachschauen kannst, wann du einrücken musst. Denk doch bitte daran, dass jetzt eventuell eine "Fürwehüebig" startet, weil niemand mit deinem Fernbleiben gerechnet hat. (Sehr doof bei Spezialfunktionen wie Koch, Mat Chef, ect) 2. Ein Zivi Gesuch würde dir wohl gar nichts bringen. Bis das bewilligt werden würde, wäre dein WK wohl schon vorbei. In dieser Zeit wärst du einrückungspflichtig. Und ich denke mal, dass sich niemand einen Baum ausreisst bei der Bearbeitung deines Falles bei solch einer Begründung. ich wünsch dir viel Glück oder dann einen schönen WK.
×