Samuel Mittag

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    120
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    3

Samuel Mittag last won the day on February 9

Samuel Mittag had the most liked content!

Ansehen in der Community

38 Excellent

Über Samuel Mittag

  • Rang
    Erfahrener Benutzer
  • Geburtstag 23.10.1996

User Profile

  • Wohnort
    Dietikon
  • Interessen
    Politik, Medizin
  • Beruf
    Musiker (Bratschist)
  • Hast Du die RS bereits abgeschlossen?
    Ja
  • Geschlecht
    Männlich
  • Wann beginnt deine Rekrutenschule?
    29.06.2015
  • Militärischer Grad
    Sdt
  • Militärische Funktion
    Sanitätssoldat MMR
  • Einteilung
    MMR San Sup Kp 9/2
  • Wie kommst du zum Armee-Forum?
    Google ^^

Converted

  • Skype
    samuel1mittag

Letzte Besucher des Profils

2'523 Profilaufrufe
  1. Willkommen im Forum! Wieso würde Dir die Ausbildung zum Einheitssanitäter mehr zusagen? Würde mich sehr interessieren! Der Einheitssanitäter ist eine Spezialfunktion die es bei der Truppengattung Sanitätssoldat nicht gibt. Du müsstest also die Truppengattung wechseln, und zum Beispiel Einheitssanitäter der Artillerie werden. Bei der Art bspw. würdest Du die Grundausbildung absolvieren, und erst später für paar wenige Wochen ins Tessin fahren, um als Einheitssanitäter ausgebildet zu werden. Du müsstest Dich also umteilen lassen. Funktionsänderungen gibt es, wenn auch sehr selten. Du müsstest unbedingt vor der RS ein Gesuch schreiben. Darin musst Du plausibel erläutern, wieso Du in der gewünschten Funktion, der Armee einen Mehrwert generieren kannst. Zudem muss in der jeweiligen Schule noch ein Bedarf an Einheitssanitätern bestehen. Zudem musst Dein Rekrutierungsergebnis für die neue Funktion genügen. Den San DD Werdegang finde ich im Übrigen einen viel spannenderen. Eine viel vertieftere Ausbildung was den San Dienst betrifft und Du kannst an Ernsteinsätzen teilnehmen. Alles Gute!
  2. Die Spit Sdt und die San MMR Sdt die in Moudon die Spit RS 41 besuchen kriegen (nur) eine Pistole (P220) nach Hause. Vielleicht kriegen auch noch andere Truppen-Gattungen eine Pistole.
  3. Ganz genau. Es zählt nur Deine Leistung während der RS, das betrifft nicht nur den sportlichen Teil.
  4. Salut Oxilos Ich würde unbedingt noch an Deiner sportlichen Leistung arbeiten. Auch im Hinblick auf Dein allgemeines Wohlergehen in der RS, mal ganz abgesehen von Deinem Bestreben bezüglich Kaderlaufbahn. An der Rekrutierung hatte ich 64 Punkte, und hatte vor der RS praktisch kein Sport gemacht. Manchmal wäre ich sehr froh gewesen ein wenig kräftiger zu sein. Heute würde ich vor der RS mehr Sport machen . . . . . Besonders an der Ausdauer würde ich arbeiten. Wir hatten in Moudon in der dritten RS-Woche einen (Luftlinie) 15 km Marsch. Am Schluss sind wir circa 23 Kilometer marschiert bei über 30 Grad (Moudon ist ziemlich hügelig). Uns wurde danach mitgeteilt, dass die Infanterie RS ihren 50 km Abschlussmarsch am gleichen Tag abgebrochen haben. Während diesem Marsch hat ein Kamerad mit etwas über 40 Punkten an der FTA nach etwa 3 Kilometern schlapp gemacht. Wir mussten sein Gepäck (Kampfrucksack und GTE) die restlichen Kilometer tragen. Er musste weite Teile des Marsches gestossen werden. Ich weiss es zwar nicht, aber ich bin überzeugt, dass man mit einer sportlichen Leistung unter 65 Punkten nicht weiter machen kann. Wie gesagt, tu Dir und Deinen Kameraden einen gefallen, und verbessere Deine sportliche Leistung bis kommenden Sommer. Dann klappt es vielleicht mit der Kaderlaufbahn. Lauf auch unbedingt Deine KS sehr gut ein. Wünsche Dir eine lehrreiche und spannende RS, auf das Dein Wunsch in Erfüllung geht.
  5. Willkommen im Forum! Vielen Dank für die Infos. Wünsche Dir eine lehrreiche spannende RS.
  6. Willkommen im Forum! Eine gute Vorbereitung, sowie eine schöne, lehrreiche und spannende RS wünsche ich Dir.
  7. Militärischer Urlaub "Wenn Sie sich länger als 12 Monate ununterbrochen im Ausland aufhalten wollen, müssen Sie einen Auslandurlaub beantragen. Angehörige der Armee reichen ihr Gesuch so früh wie möglich an das Kreiskommando ein, das für den Wohnort zuständig ist. Dem Gesuch ist das Dienstbüchlein beizulegen. Wenn Sie die Genehmigung für einen Auslandurlaub erhalten haben, sind Sie in Friedenszeiten von Ihren dienstlichen sowie ausserdienstlichen Pflichten befreit. Nur die Meldepflicht bleibt bestehen. Einzelheiten regelt das Merkblatt, das bei der Urlaubserteilung im Dienstbüchlein eingeklebt wird." Wehrpflichtersatz "Für den Zeitraum Ihres Auslandaufenthaltes sind Sie für max. 3 Jahre ersatzpflichtig. Die Höhe der Wehrpflichtersatzabgabe wird provisorisch festgelegt und muss vor der Erteilung des Auslandurlaubes bezahlt werden (WPEG Art. 25 Abs.3). Die definitiven Veranlagungen erfolgen nach Ihrer Rückkehr aufgrund der ErsatzabgabeErklärungen (Einkommen Inland und Ausland). Belege von ausländischen Einkommen sind unbedingt aufzubewahren." (etwa 2'000 Fr. also) Schiesspflicht "Falls der Aufenthalt die Erfüllung der ausserdienstlichen Schiesspflicht verunmöglicht (Schiessdaten von Anfang April bis 31. August), füllen Sie das Gesuch um Dispensation von der Schiesspflicht aus." Pflichten vor der Abreise " - Regelung der Dienstpflicht Regelung der Schiesspflicht - Bezahlung von Wehrpflichtersatz - Abgabe der Ausrüstung/Waffe in einer Retablierungsstelle / Kant. Zeughaus. - Abmeldung bei der Wohngemeinde Dem Gesuch um Auslandurlaub wird nur entsprochen, wenn die daraus ergebenden Pflichten erfüllt sind." Rückkehr von einem längeren Auslandaufenthalt "Die Rückkehr in die Schweiz ist der Militärverwaltung innert 14 Tagen nach erfolgter Anmeldung bei der Gemeinde oder Stadt mitzuteilen." Wünsche Dir eine schöne RS und viel Erfolg mit Deinem Auslandaufenthalt!
  8. Willkommen!
  9. Vielen Dank für die Aufklärung! Habt ihr wirklich 0 h Theorie? Verschieden Krankheitsbilder anschauen, Blut nehmen, Infusionen legen etc... habt ihr alles nicht? Laut Dir gehört die Pflege nicht zu den Aufgaben des San Sdt, was ist denn, wenn ihr im Feld-Spital einen Patienten habt? Zum Beispiel jetzt an der WM in St. Moritz: http://www.vtg.admin.ch/de/armee.detail.news.html/verwaltung/2017/17-02/17-02-08-stmoritz-san.html
  10. Habe bis jetzt Deinen ganzen Blog gelesen. Danke für's schreiben. Was? Man bekommt kein SRK-Zertifikat mehr, wieso?
  11. Würde dann so aussehen:
  12. Liebe Admins. Dem Adj Uof kann ich mir nur anschliessen, das neue Erscheinungsbild gefällt mir sehr viel besser. Ein klitzekleines Detail stört mich noch daran; es zeigt die alte Web-Adresse des Forums an. Ich hab's kurz eigenmächtig retuschiert, falls ihrs verwenden wollt... Allen einen schönen Tag noch!
  13. Ok, na dann. Nun, Du musst die EO-Karten jeweils an Deinen letzten Arbeitsgeber vor Deinem Dienst senden. Da Du ja anscheinend vor Deinem Dienst nicht gearbeitet hast, musst Du diese an die Ausgleichkasse Deines Wohnkantons senden. Auch wenn Du eine EO-Karte erst in 5 Jahren einlösen möchtest, musst Du diese an die Ausgleichskasse Deines heutigen Wohnkantons senden. Es zählt immer, wo Du vor dem Dienst gearbeitet, studiert oder gelebt hast. Wenn Du jede EO-Karten einzeln einsendest, sorgst Du einfach für einen massiven Mehraufwand bei Deiner Ausgleichskasse. Deswegen würde ich die EO-Karten nur einmal pro Jahr einsenden und etwa nur 2-3x unterteilen.
  14. Diese Antwort habe ich auf selbige Frage erhalten.
  15. Leider kenne ich keinen Hundeführer persönlich. Wenn Du aber Deine Fragen definieren könntest, kann Dir hier bestimmt jemand helfen. Ein interessantes Video zum Thema hier. Auch hier spannende Infos: http://www.miljobs.ch/jobs-a-z/detail/job/59/show/ Weitere Infos über den Weg zum Hundeführer hier.