Jump to content
ArmeeForum.ch

ScantraxXRootZ

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    288
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

92 Excellent

Über ScantraxXRootZ

  • Rang
    Erfahrener Benutzer
  • Geburtstag 05.12.1991

User Profile

  • Beruf
    Projektleiter / Ingenieur & QMB
  • Hast Du die RS bereits abgeschlossen?
    Ja
  • Geschlecht
    Männlich
  • Militärischer Grad
    Adj Uof
  • Militärische Funktion
    Log Zfhr
  • Einteilung
    Geb Inf Br 9

Letzte Besucher des Profils

5'497 Profilaufrufe
  1. Berufswechsel

    Auch für die Adressänderung musste ich das DB einschicken. Kann vielleicht von Kreiskommando zu Kreiskommando unterschiedlich sein, aber der korrekte Weg wäre es, dies einzusenden. Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  2. Berufswechsel

    Steht grundsätzlich auch im DB. DB muss ans zuständige Kreiskommando gesendet werden, wobei der Beruf im DB und PISA angepasst wird. Dies entsprechend mit einem Brief oder Kopie der Tätigkeit gem. Arbeitsvertrag belegen. Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  3. Bezug von Auszeichnungen / Ribbons

    Bei uns war es so, dass die entsprechenden WEF-Tage zusätzlich im DB als Assistenzdienst eingeschrieben wurde. Einen zusätzlichen Brief haben wir nicht erhalten, der Eintrag hat jedoch gereicht. Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  4. Bezug von Auszeichnungen / Ribbons

    Genau, einmal erfüllen berechtigt zur Stufe 1, dreimal erfüllen zur Stufe 2. Analog ist das Vorgehen bei der Pistole. Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  5. Bezug von Auszeichnungen / Ribbons

    Genau, du kannst mit dem DB in eine Retablierungsstelle und erhälst die Ribbon. DIe Aufwertung auf Stufe 2 geht nur, wenn du im GLEICHEN Jahr die erforderliche Punktzahl im OP UND Feldschiessen erreichst. Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  6. Als Feldweibel im WK

    Wie mein Vorredner bereits erwähnt hat, bist gibt es diverse Tätigkeiten für einen Feldi im WK. URE (1-2 Tage): Ca. 2 Monate vor der eigentlichen Dienstleistung hast du den URE (Unterstützungsrapport Einheit), wo die deiner Kp zugeteilte Unterkunft rekognosziert wird. Dabei wird überprüft, ob Materialmagazine, Munitionsmagazine (sofern nicht auf Stufe Bat gelöst), Schlafräume, Esssaal etc. den Bedürfnissen der Truppe entsprechen bzw. die Minimalanforderungen erfüllt sind. Darüber wird in Zusammenarbeit mit dem Fourier ein entsprechender Erkundungsbericht erstellt, der sämtliche relevanten Themen umfasst. Da ihr meist nicht die erste Truppe an diesem Standort seid, können hier oft auf ehemalige Erkundungsberichte anderer Einheiten zurückgegriffen werden. Weiter findet während des URE die Materialbestellung pro Kp statt, woraus aus einem Vorschlag der LBA gemäss Ausbildungskonzept etc. dasjenige Material bestellt wird, dass gebraucht wird (und idealerweise wirklich nur das). Weiter kann in diesem Rahmen auch ein Antrag auf nicht zugeteiltes Material gestellt werden (Witterungsschutzjacke :-)). Zwischen URE und FDT: Ich habe in der Zeit zwischen des URE und des FDT diverse Tätigkeiten erledigt. So habe ich bereits das Organigramm sowie ein Einrückungskonzept erstellt inkl Laufblätter pro AdA (welcher Zug, wieviele restliche Diensttage, Checklisten für die Materialkontrollen etc.), entsprechende (Zugs-)Räume in der Unterkunft zugeteilt oder auch Stapler für den Ablad in der Zivilschutzanlage organisiert. Mein Devise war hier, alles was ich bereits vordienstlich machen konnte, spart mir Zeit in FDT. Dies waren schnell mal 10 - 20h! Während des FDT: KVK In der ersten Tagen des KVK (Kadervorkurses) steht die Fsg des Material / der Fz an. Diese werden unter Leitung des Feldis übernommen. Das heisst, vor Ort mit entsprechenden Personen das Material grob kontrollieren, verladen und transportieren. Zurück in der Unterkunft wird das Material abgeladen (hier ist der Stapler von Vorteil), im Detail kontrolliert und eingelagert. Parallel dazu wird der komplette Dienstbetrieb unter deiner Leitung hochgefahren ("Zimmerordnung", Anschlagsbretter, Kommandierungslisten für die Hamburger, Härtung der Umgebung/Wachtlokal/Fz-Park, Esssaal einrichten etc.). Somit bist du eigentlich der "Tätschmeister" dieser ersten Woche für das komplette Rückwärtige, sodass wenn die lieben Soldaten in der ersten Woche einrücken, alles vorbereitet ist. Die entsprechenden Personen (10 - 15 AdA) werden durch dich (oder falls vorhanden deinen Stv) geführt. 1. Woche FDT Bevor die restlichen Soldaten einrücken, muss das komplette Einrückungsprozedere vorbereitet werden (Einweisungsposten, Materialausgabeposten, Sofortausbildung, ..). Hier zahlt sich eine gute Vorbereitung aus, sodass alles reibungslos abläuft. Während die Soldaten einrücken, gilt es zu überprüfen, dass das Einrücken auch wirklich so abläuft, wie geplant, oder ob es Schwierigkeiten gibt (hier ein Wink an die lieben Freunde Offiziere, die gerne Sachen anders machen, als ihnen beauftragt wurde und es dann nicht funktioniert). Sobald jeder sein Material gefasst, sein Schlafplatz gefunden und bei seinem Zug ist, ist deine Arbeit sowie die erste grosse Hürde geschafft. Anschliessend beginnt der reguläre Dienstbetrieb, wo du übertrieben gesagt, das Mami der Kompanie spielst. Es werden dir diverse Probleme zugetragen, die irgendwie gelöst werden müssen, Wachtkommandierungen müssen geschrieben werden, Inspektionen des Mat Mag und Mun Mag durchführen, Betriebsdet führen, Transportbelange und KA-Termine organisieren etc. Hierfür hast du meist einen Stv, V+T-Uof sowie einen Mat C zur Verfügung. 2. Woche FDT Der Dienstbetrieb läuft, Ruhe ist eingekehrt und eigentlich könnte nun alles so laufen. Jedoch findet bereits der WEMA-Rapport statt und es heisst, die WEMA zu planen. Dies beinhaltete bei mir meist die personelle Planung sämtlicher AdA für die letzten drei Tage. So habe ich eine Synchromatrix gemacht, dass jeder AdA zu jeder Zeit weiss, wo er was zu erledigen hat. Hier gilt es natürlich genau dies zu planen, wer wo wann welches Material abgibt, wer für die Abgabe der Ukft eingeteilt wird etc. Nachdem alles geplant ist, gibt es eigentlich nur noch das Daily Business, abgesehen von ggf. Inspektionen, Übungen etc., die du noch organisieren musst. 3. Woche FDT Der Dienst neigt sich dem Ende zu. Die letzten Tage in Uniform können genossen werden, bevor ab ca. Mittwoch begonnen wird, Material, welches nicht mehr benötigt wird, einzusammeln etc.. Ab Donnerstag bist du grundsätzlich wieder der Tätschmeister auf Platz. So wird sämtliches Material eingezogen, GPD finden statt, Material wird für den Transport vorbereitet etc. Erste Bereiche der Ukft können rückgebaut werden und es finden erste Abgaben des Mat im Zgh statt. Hierfür natürlich auch wieder die Planung der Abgabe, der Transporte etc., wobei du natürlich im Bereich der Führung auf die Unterstützung der Gruppenführer zählen kannst. Am Freitag der letzten Woche wird das restliche Material sowie die Ukft abgegeben und nach erfolgreicher Abrechnung bei der LBA die Truppe aus dem FDT entlassen. Sobald dies der Fall ist, ist auch für dich die Arbeit getan. Fazit Als Feldi bist du eine sehr zentrale Person in der Einheit, einen schlechten Offizier kannst du gut durch einen guten Gruppenführer ersetzen, bei einem schlechten Feldi wird dies jedoch schwieriger. Du arbeitest sehr viel und sehr lange und trotz dessen ist dir niemand dankbar, sobald etwas aber nicht reibungslos abläuft, kommen die Leute sehr schnell mit ihren Beschwerden. Es muss sehr viel geplant und geführt und dabei stets den Blick für das Wesentliche behalten werden. Aber wenn du deinen Job gut machst, stehen die Leute stets hinter dir und es ist einfach eine geile, lehrreiche Zeit! Für weitere Fragen kannst du dich gerne PN bei mir melden.
  7. Umfrage Semesterarbeit

    Interessant zu wissen wäre, um was es eigentlich geht. Basierend auf den Fragen der ersten Seite scheint es mir darum zu gehen, wie das Agressionslevel von Personen im Militär ist, dies in Relation zu den genannten "Rambos". Also eher eine Umfrage contra Militär. Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  8. Toiletten RS

    Also als Betriebssoldat hättest du meist eine Toilette in der Nähe Oder ansonsten als Büroordonanz, Sekretär, Offiziersordonnanz oder Truppenkoch (vorausgesetzt du bist Koch oder in einem artverwanten Beruf) Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  9. kennt jemand den laden per-tec-trade.ch?

    Habe nach wie vor keine Rückmeldung erhalten. Habe eine Frist bis Ende Februar gewährt, bevor ich rechtliche Schritte einleiten werde. Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  10. Knicklichter bei LBA bestellen

    Bestellen kannst du solche Sachen grundsätzlich mit dem Formular 06.069 über den S4 sowie einer adäquaten Begründung. Bei der Infanterie (Gebirgsinfanterieeinheit) kennen wir jedoch nur die kleinen Knicklichter (Ø4.5 x 40mm) aus der individuellen Einsatzausrüstung, Artikel-Nr. wie folgt: 2532.5647 LEUCHTSTAB d4,5X40MM, CYALUME ROT, CHEMOLUMINESZENZ, LEUCHTDAUER 4 STUNDEN 2532.5649 LEUCHTSTAB d4,5X40MM, CYALUME GELB, CHEMOLUMINESZENZ, LEUCHTDAUER 4 STUNDEN Grosse Knicklichter habe ich persönlich noch nirgends gesehen. Alternativ kannst du diejenigen aus dem Windvermessungsset via 06.069 bestellen, sollte theoretisch sogar Verbrauchsmaterial sein. Variante 2: Im Onlineshop bestellen (ca. CHF 0.50 / Stk.) und über den Bat Kdt Kredit abrechnen lassen.
  11. Retablierung nach Erfüllung der Dienstpflicht

    Nein, die Quoten dürfen nur bis in das Jahr bezogen werden, in dem du den zweitletzten WK leistest. Im selben Jahr, wie du deine Dienstpflicht erfüllst, geht das nicht mehr. Das Fleece gilt nicht als Quote, somit muss du es bezahlen. Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  12. kennt jemand den laden per-tec-trade.ch?

    Naja, bis jetzt 2/4 positionen, nachdem ich etliche Male angerufen habe. Rest fehlt nach wie vor, Update folgt. Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  13. Ausbildung TLG Log Zfhr

    Jää! ? Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  14. ECTS Punkte

    Mir wurde für der Hptfw nichts angerechnet. Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  15. ICS echt oder nur Attrappe?

    Präzisierung: Die scharfen Atox II Combopen, Diazepam, ICS-Anzüge und Filter (ABEK und Schutzfilter) sind zu grossen Teilen bei den jeweiligen Stellen (Aapot Ittingen, LBA etc.) vorhanden. Dies in den Mengen, dass sicherlich die MmhB-Formationen ausgestattet werden können. Sicherlich hat es im Krisenfall jedoch nicht genügend für alle AdA bzw. für zivile Organisationen (Thematik Haltbarkeit der Medikamente, Filter etc.). Dies noch als eine Pendenz der WEA. Gesendet von iPhone mit Tapatalk
×