Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch   

  1. Gestern
  2. Beschreibung der Funktion: Die Miltärpolizeisicherungssoldaten: - Werden in der Regel mit leichten, splittergeschützten Fahrzeugen und/oder Helikoptern in ihren Einsatzraum gebracht; - werden in allen Operationstypen im Bereich von Schutzaufträgen eingesetzt; - führen und unterstützen das Militärstrafgefangenenwesen; - sind hohen physischen und psychischen Belastungen ausgesetzt. Die Fahrer C1 müssen über alle Lagen die Fähigkeit besitzen, die Einsatzfahrzeuge adäquat in den Einsatz zu bringen; sie bringen insbesondere die MP Sicherungssoldaten an ihren Einsatzort, wirken dort aktionsunterstützend mit und sind in der Lage, einen Transport- und/oder Konvoischutzdurchzuführen. Besondere militärische Ausbildung: Fachgrundausbildung: Sturmgewehr, Pistole, HK Maschinenpistole 5, Irritationskörper, Taktischer Teleskopschlagstock, Reizstoffsprühgerät, Häuser- und Ortskampf, Zwangsmittelausbildung, ABC, Polycom, Navigation, Sanitätsdienst , Wachtdienst. Spezialisierung: Führen und Warten eines Fahrzeuges bis 7.5 t Gesamtgewicht. VBA: Üben militärpolizeiliche Schutzaufträge im Verbund mit Partnern aus Bereichen der Militärpolizei, zivilen Polizei und der Armee. Liebe Grüsse.
  3. Letzte Woche
  4. Kleine Bemerkung: Zivilschutz kannst du jetzt nicht mehr wählen, du meinst sicher "Zivildienst".... Klar, niemand kann dir verhindern, einen Gesuch zu machen. Aber Zivildienst ist nicht so einfach, wie man denkt: 1.5 Mal mehr Tage, du musst selber deinen Einsatzort finden, usw. Aber wie Mugendai sagt: schau mal wie die RS geht. Dieser Zivildienst ist immer die einfache Lösung, ich finde es sehr traurig.
  5. Ach komm hör auf mit mach ich halt Zivilschutz. Geh doch in die RS und schau mal was passiert. Ich war damals 2006 auch total unglücklich über meine zugeteilte Funktion (FLAB Uem). Bin ich aber halt hin und hab mir Mühe gegeben. Hab jetzt noch einen WK als Rapier Wm vor mir und kann auf eine tolle Militärzeit zurückblicken. Eventuell ergehts dir ja ähnlich. Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
  6. Guten Tag miteinander! Ich wurde vor Kurzem als Sicherungssoldat ausgehoben. Allerdings in der Truppengattung "Panzertruppen". Im Internet sowie hier auf dem Forum konnte ich nichts zu dieser Funktion finden. Handelt es sich um die selbe Funktion wie Infanterie Sicherheitssoldat? Und wie genau verläuft die RS? Was befindet sich im Aufgabengebiet eines Panzersicherungssoldaten? Ich würde mich sehr über Antworten freuen. Zitieren
  7. Hallo Zusammen Die Informationen welche hier weiter vermitelt werden sind so nicht richtig. Felddiensttaugliche Schuhe darf jeder kaufen und auch im Dienst anziehen. Diese sind jedoch gegen Unfall NICHT versichert. Da ich spezielle Fusseinlage besitze durfte ich während der RS ins MZR. Vor Ort wurde mir ein Schreiben ausgestellt für einen vom Militär anerkannten Fussorthopäde, welcher deine Füssw genauer untersucht. Nach dieser Untersuchung bekommt man ein Arztzeugniss für die Schuhe sowie eine Bestätigung. Mit dieser Bestätigung kann man selber Felddiensttaugliche Schuhe aussuchen, eine Liste welche Schuhe alle erlaubt sind, ist auf der Internetseite Admin vorhanden oder bei jedem Zeughaus. Nach dem Kauf muss man mit dem BELEG für die Schuhe inklusive DIENSTBÜCHLEIN in ein Zeughausgehen um einen Beitrag von der Armee (300.- pro paar Schuhe). Empfehlungen können sehr hilfreich sein, finde ich. Für die Ganze RS inklusive Abverdienen und 100km Marsch hatte ich die Meindl Army Pro. Diese Kosten ca 270.-) Ich hoffe dir damit gedient zu haben:)
  8. Naja egal. Schade nur, wollte ne RS machen die mir freude bereitet und nicht schon von Beginn an ankotzt. Laut des Kommandanten war Panzersappeur voll für den Sommer und auch für den Winter was ich Ihm nicht wirklich glaube. Auch mein Verschiebungsschreiben, damit ich in die Winter RS kann wurde abgelehnt. Wenns mir gar nicht passt gehe ich halt in den Zivilschutz
  9. Also ich würde diese Dinge einfach nicht weiterberühren und melden
  10. Wenn man abtonyk bei Google eingibt findest du einie Anleitungen zum russischen Mi-17 Helikopter. Laut Google Übersetzer steht das für avtopusk und bedeutet Autostart.
  11. Und es ist auf kyrillisch geschrieben wenn ich das gut sehe... Rusisches Produkt?
  12. Hallo, wir haben heute folgendes am Strand (angespühlt) an der Ostsee gefunden? Ist das für militärische oder wissenschaftliche Zwecke? Was ist das, was steht da? Wir suchen den Besitzer. Leider haben wir keine besseren Fotos. Das Element ist ca. 1,20m lang und 5-8kg leicht. Es ist viel komplexer aufgebaut als auf den fotos zu erkennen. Insbesondere der untere Teil macht auf mich einen Eindruck als wenn es aktiviert werden würde, wenn es Druck ausgesetzt wird. (doppelter Boden auf Federelemeten). Oben sind einige Kabel, Gummiknopf, Ventile, Verschlüsse, vielleicht ein Griff und eine 1,50m Antene.
  13. Aus mangel? Und wer bildet dann die ABC- Spürer aus? In der neuen Rekrutierungsbrochüre von 2017 ist der ABC-Soldat immernoch aufgelistet. Einfach nur noch als DD. Eine Abschaffung kann ich mir momentan auch nicht vorstellen. Aber evtl. bin ich hier auch falsch informiert. Lg jambo
  14. Neben dem Rat meiner Kollegen über den Gebrauch der KS90 werden vielfach, auch von mir die genehmigten Marken Meindl und aber auch Lowa getragen. Auf der Armee Webseite findest du weitere Details über die Möglichkeiten, die meistens akzeptiert werden. Eigentlich verständlich, dass du eine von dir gewünschte Zusatzausstattung selber bezahlen musst. Sonst könnte ich ja ein M4, ein G36 usw. anschaffen und die Kosten weiterverrechnen, an wehn dann eigentlich? Was du aber wissen musst, bei einem off. Anlass unserer Armee wie bei der Ehrenkp eines Staatsbesuches u.ä. musst du immer die offizielle Ausrüstung der Armee tragen!
  15. NaturAktiv in Pfungen hat meines Wissens nach einige der felddiensttauglichen Modelle im Geschäft. Ansonsten Läden für Wanderbedarf, da die meisten Modelle naturgemäss auch fürs Wandern zu gebrauchen sind. Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
  16. Ich habe meine immer darunter getragen und es hat extrem viel geholfen. Es lohnt sich aber zu experimentieren mit verschiedenen Kombinationen von Strümpfen, dicken und dünnen Socken. Da sind erfahrungsgemäss die Präferenzen jedes Fusspaars unterschiedlich. Bei uns war es auch so, dass Rekruten ohne die Erlaubnis des Truppenarzts keine privaten Schuhe tragen durften. Frag auf jeden Fall zuerst deine Vorgesetzten. Ich habe eine Person erlebt, die mit der Legitimation von entweder dem Arzt oder dem Logistikcenter (ich erinnere mich ehrlich gesagt nicht mehr ganz sicher) felddiensttaugliche Schuhe, die nicht die regulären KS sind, zu tragen. Diese hatten eine Markierung und wurden auch - soweit ich mich erinnere - von der Armee bezahlt. Der Herr hatte eine sehr ausgefallene Fussform, für die es im Logistikcenter keinen angemessenen Stiefel gab. Falls das nicht auf dich zutrifft, du aber Schuhe kaufen dürftest, musst du sie komplett selbst bezahlen. Was Modelle angeht habe ich keine Erfahrung, habe von Meindl aber nur Gutes gehört.
  17. Als erstes würde ich mit Deinem Hptfw besprechen, ob Du nicht im Logistikcenter Deine Schuhe tauschen kannst. Möglicherweise liegt es nicht an der Marke, sondern vielleicht hast Du schlicht die falsche Grösse erhalten. Wenn das nicht geht oder nichts bringt schreibst Du einen "6.5", dass Du auf die Krankenabteilung bspw. ins MZR gehen möchtest, da Du hässliche Blasen hast. Dort wird man Dir weiterhelfen können und Dir möglicherweise ein anderes Schuhmodell vermitteln. Welches Du nicht selber zahlen musst. Dass Dir hier von anderen AdA verschiedene Schuhmodelle empfohlen werden, ist zwar nett aber reiner Mumpitz. Du darfst Dir gerne für Dein ziviles Leben solche Schuhe kaufen. In der RS wirst Du diese Schuhe aber nie und nimmer anziehen dürfen. Alles Gute!
  18. Gibt es auch Geschäfte, wo ich sie Anprobieren kann?
  19. Falsch, du solltest die Strümpfe über den Socken tragen. Ansonsten kann diese Stiefel empfehlen: https://www.army-boots.ch/de/home/23-haix-ranger-gsg9-x-high.html Gruss Chief01
  20. Ich trag Meindl Army Pro, bestellt bei Trooper.ch und selbst bezahlt. Weil mal eine Zeit lang irgendwie Mühe hatte, in den normalen KS länger zu stehen - war in der RS kein Problem und mittlerweile auch nicht mehr. Allerdings im WK. In der RS wäre glaub ich der Gang via Truppenarzt ratsam. Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
  21. Hallo zusammen Mittlerweile habe ich mich in Dübendorf eingelebt. Nur mit einem Punkt habe ich enorme Probleme: Mit dem Schuhwerk. Auf jedem Marsch, der länger als 5km war habe ich Blasen bekommen. Ich habe meine Schuhe gut eingetragen und trage auch richtige Rohner Socken und darunter dünne Strümpfe. Mit Blasen meine ich nicht Bläschen, sondern schmerzhafte, mit Wundflüssigkeit gefüllte Blasen an den Fersen und an den Zehen. Da es so für mich nicht weiter geht und ich nicht immern umherhumpeln will, will ich mir ein anderes Schuhwerk besorgen. Wie lauft das ab? Welche Schuhe sind zu empfehlen? Was für Schuhe tragt ihr und von wo habt ihr die gekauft? Muss ich die Kosten selber bezahlen oder wird ein Prozentsatz von der Armee übernommen? Besten Dank für eure Antworten Am Füsse kurrieren Berggemse
  22. Das Thema sollte ja sein, was macht der ABC Soldat Deko und wie die RS so abläuft. Hier ist ein offizielles Video auf Youtube zum Thema. Ich finde es eine sehr interessante Funktion. Kommt aber auch ein bisschen darauf an, was du als zivile Ausbildung gemacht hast.
  23. Es ist halt so wie auch im Zivilen: Das Meiste ergibt erst Sinn, wenn man auf der entsprechenden Stufe stehen und das Gesamte sehen würde. Bisher habe ich immer versucht meinen Untergebenen dieses Bild zu geben und ich diskutiere auch gerne über Sinn und Unsinn. Bisher war es dann für mich auch so, dass die Soldaten dann auch das gemacht haben, was man von ihnen verlangt hat, da sie wussten, das ich mir die selben Überlegungen oder ihre Gedankengänge mache. Das Leben als Sdt ist sehr angenehm, wenn man einfach das macht, was einem gesagt wird und sich nicht mit den Problemen der Uof auseinandersetzen muss. Die Sache mit dem "Schnauze tief!" ist für mich ein Phänomen, das sehr interessant ist. Es ist doch so, dass wenn man irgendwo neu ist (Schule, Verein, Wohnort usw.), am Anfang schauen sollte wie es dort funktioniert. Warum gleich immer die "Schnauze" aufreissen wollen? Ab einer bestimmten Zeit, darf man dann auch mal seinen Senf dazu geben. Mitdenken ist übrigens nicht nur erwünscht sondern eine Pflicht des Soldaten!
  24. Es hiess dieser wurde Abgeschafft aus Mangel, da ja 2018 eine neue Armee Reform kommt. Der EInteilungskommandant persönlich hat dies mir erzählt
  25. Auch wenn du keine Diensttage mehr hast, kannst du dich bewerben (Durchdiener als Beispiel). Die Selektion 1 ist die Aufnahmeprüfung zum BU Kandidaten, also bevor du anfängst zu arbeiten und die Selektion 2 machst du, um BU Anwärter zu werden und dann an die BUSA zu gehen (für andere Mitleser: Eine bestandene Selektion 2 ist keine Eintrittskarte mehr für die MILAK/BUSA => man kann dich auch so "nicht schicken"!). Als Uof musst du vor oder während deiner Zeit als BU Kand noch den höh Uof machen. Dies wie schon geschrieben, würdest du auf freiwilliger Basis machen und am Ende hättest du wieder Diensttage. Als höh Uof ist das Ganze nicht so wichtig. Du müsstest halt dann einfach einen Arbeitsplatz finden, bei dem man dich dabei unterstützt den Weg zum BU zu machen.
  26. Du kannst deine Funktionseinteilung leider nicht anfechten. Probiere doch einfach mit einer positiven Einstellung in die Rs zu gehen, dann fällt es dir bestimmt leichter.
  27. Ja, es würde mich auch interessieren zu wissen...
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen